1146x Dies und das

05

Dez 13

10 Fragen an mich

Stöckchen-Alarm

10 Fragen an mich

Oha, ein Stöckchen. Ich glaube, alle ein, zwei Jahre schreibe ich darüber, dass es die früher mal gab und mich mal wieder eines erwischt hat. Martin hat mir zehn Folgen an den Kopf geworfen. Die sind wild durcheinander und wohlbedacht unbedacht, aber ich kenne den Martin schon ein wenig und tu ihm mal den Gefallen. Bringt ja auch private Einsichten für die Leserschaft. Distanzabbau und so, ihr wisst schon…

/// WEITER LESEN

02

Dez 13

Klopapierorigami

Alternative zum Smartphone

Klopapierorigami

Diesem Thema hier darf ich mich aus Namensgründen schon nicht verschließen. Wer Langeweile auf dem stillen Örtchen hat, kann per Handy auf LangweileDich.net surfen. Ist das Netz aber schlecht oder der Akku alle, bleibt noch die naheliegendste Option: das Klopapier. Und damit kann man scheinbar ganz ganz tolle Muster falten. Das nennt sich dann TP Origami.

/// WEITER LESEN

02

Dez 13

One Man Showreel: AZO 2013

Viele kleine Talente

One Man Showreel: AZO 2013

Nach den Showreels 2011 und 2012 schiebt das Allround-Talent AZO auch dieses Jahr wieder eine Compilation seiner tollsten Kunststücke raus. Ein schöner Vorgeschmack auf die WIN Compilation, die ihr heute Nachmittag zu sehen bekommt!

“My annual collection of stunts and tricks. Kendama is the main new toy this year.”

/// WEITER LESEN

28

Nov 13

“Mathematik ist… – wie dieses Bild”

Ideale Veranschaulichung eines ausgekügelten Lehrkonzeptes

Mathematik ist… – wie dieses Bild

Jan-Martin Klinge besitzt zwar den lehrertypischen Doppelvornamen, hat ansonsten aber nur wenig mit dem Gros seiner Berufsgenossen gemeinsam. Er vertritt nämlich tatsächlich eine intelligente und vermutlich wirksame Lehrphilosophie. Und das auch noch im wohl am schwersten vermittelbaren Schulfach – Mathematik.

Und genau dieses Fach stellt er gekonnt mit diesem Bild hier oben gleich. Na, erkennt ihr das Motiv?

/// WEITER LESEN

27

Nov 13

Was Kaugummikauen aus einem macht

Fast identische Zwillinge

Wie Kaugummikauen aus einem macht

Das hier sind eineiige Zwillinge. An ihnen ist äußerlich alles identisch. Mit dem einen Unterschied, dass der rechte Zwilling einen Kaugummi kaut. Ein Testversuch im Museum of Contemporary Art of Buenos Aires. Über Kopfhörer haben Besucher Fragen zu den Zwillingen gestellt bekommen, die sie einschätzen sollten. Wie der Kaugummi-Zwilling wohl abschneidet?

/// WEITER LESEN

25

Nov 13

Schaukeln am Ende der Welt

Wahnsinns-Ausblick von 2.600 Metern Höhe

Schaukeln am Ende der Welt

In Equador, genauer gesagt in Baños, steht diese Schaukel. An der La Casa Del Arbol (“Das Baumhaus”), auf 2.600 Metern über dem Meeresspiegel. Die Schaukel ist derart angebracht, dass man auf Bildern oft denkt, die Leute würden über einem riesigen Abgrund schwingen. Muss ein unglaublicher Adrenalinkick und ein sensationelles Freiheitsgefühl sein. Hier einige tolle Aufnahmen der Stelle.

(Bild oben: tapiture.com)

/// WEITER LESEN

21

Nov 13

radbag Smashing XMas

Zerstöre dein doofstes Geschenk und beschenk dich selbst!

radbag Smashing XMas

Schon einmal ein richtig doofes Geschenk bekommen? Klar, direkt beim Geschenktbekommen wirst du es nicht zugegeben haben. Ein verschmitztes “Oh, danke” wird über deine Lippen gekommen sein, insgeheim hast du dir aber gedacht “was soll das denn?”. Und was hilft am besten davor, dass ein ungeliebtes Stück nicht vollstaubt oder Platz in der Schublade wegnimmt? Genau: Zerstörung!

“Miese Geschenke behält man nicht, sondern schickt sie mit einem Knall in den Geschenke-Himmel.”

Und radbag belohnt das auch noch! Bei der aktuell laufenden Smashing XMas-Aktion können die kreativsten Geschenkzerstörungsvideos attraktive Preise gewinnen. Fast so attraktiv wie das passende Video zur Aktion, in dem diverse Gegenstände in Slowmotion zerstört werden.

/// WEITER LESEN

19

Nov 13

Ich bin wieder hier…

...in meinem Revier.

Ich bin wieder hier...

War nie wirklich weg. Hab’ mich nur versteckt. Und das, wie angekündigt, in der Türkei. Dass ich (fast) nicht weg war, lag ein bisschen an ein paar vorbereiteten Beiträgen aber vor allem auch an der genialen Vertretung. Vielen Dank nochmal an Martin und Andreas!

Reisebericht gibt es nicht wirklich, das war All Inclusive-Urlaub, zu 90% im Hotel und zu 95% mit Nichtstun. Was passiert ist, bleibt unter uns und den Scharen an Rentnern vor Ort. Nur so viel: hier das Vergleichsfoto, wie es dort am Strand aussah. Schaut doch besser aus, als mein Ankündigungsfoto, oder nicht? Dazu hier noch eines, das beweist, dass ich auch wirklich da war:

/// WEITER LESEN


LANGEWEILE SEIT 3123 TAGEN
MEDIADATEN KONTAKT MERCHANDISE ARCHIV BLOGROLL ZUFALLS-LANGEWEILE