KURZFILME

Unterhaltung

16

Sep 14

Mortal Breakup Inferno

Schlussmachen kann monsterhaft weh tun

Mortal Breakup Inferno

Die Gobelins-Animationsschule ist einfach immer wieder für toll gemachte Animationsfilme zu haben. So auch mit Mortal Breakup Inferno, das uns die Geschichte eines verängstigten Mannes erzählt, der mit seiner Freundin Schluss macht. Per Brief. Und danach schnellstmöglich ins Ausland fliegt. Wieso er die direkte Konfrontation scheut, wird schnell deutlich…

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

12

Sep 14

Günther, die verrückte Biene

Durchgeknallte Teaser für Animationsfilm

Günther, die verrückte Biene

Wenn ich das richtig verstehe, ist Günther von Erick Oh eigentlich ein animierter Kurzfilm von 6:30 Minuten Länge. Er hat bisher jedoch bereits vier Teaser veröffentlicht, die jeweils zwischen 30 und 40 Sekunden Spiellänge mit sich bringen. Ergo könnt ihr hier bereits ein Drittel des Filmes sehen. Oder sind es nur werbliche “Abfälle” zum Film selbst?

Wie dem auch sei, man möchte bereits nach dem ersten Clip unbedingt mehr von Günther sehen, weil die Biene einfach zu verrückte Situationen erlebt. Da möchte man den Spruch “A film that should not have been made” direkt kopfschüttelnd verneinen. Ach, seht einfach selbst!

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

11

Sep 14

Weltraumkatze

Animated short 'Space cat Hob'

Weltraumkatze

Zwei Jahre lang hat Loïc Bramoullé mit seinem Team am animierten Kurzfilm Space cat Hob gearbeitet, komplett ohne Finanzierung, nur aus der eigenen Laune heraus und in der Freizeit. Heraus gekommen sind knapp fünf Minuten ungemein durchdachte und feinteilige Unterhaltung. Und vor allem eine Katze, die in einem Weltraumanzug auf Abenteuer geht. Das alleine sollte schon Grund genug dafür sein, dass ihr euch den Clip anschaut!

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

09

Sep 14

Die blaue Epidemie

Gefahr oder Hoffnung?

Die blaue Epidemie

Eine Großstadt befindet sich im Wachstum. Die kleinen Bewohner arbeiten tüchtig an der Expansion ihrer Gesellschaft. Doch dann fliegt aus dem Himmel ein blaues Etwas gen Erde – und schlägt ein. Schnell stellt sich heraus, dass der mysteriöse Stoff nicht unbedingt gutartig ist und sich ausbreitet. Payback Time ist eine sehr gelungene Animation von 4Creative, die mit einer tollen Botschaft und einer schönen kleinen Wendung am Ende daher kommt.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

08

Sep 14

Marcus Wiebusch – Der Tag wird kommen

Kurzfilm als Musikvideo

Marcus Wiebusch - Der Tag wird kommen

Da ist er also endlich. Der Kurzfilm zum Song, für den Marcus Wiebusch via Crowdfunding über 50.000 Euro gesammelt hat. Zur Finanzierung hätten 30.000 gereicht – auch das eine ungemein hohe Summe. Dafür ist der Clip zum aussagekräftigen Song Der Tag wird kommen entsprechend lang und hochwertig geworden, ich hatte mir aber ehrlich gesagt etwas mehr erhofft (wenn es sich schon nicht einfach “nur” um ein labelfinanziertes Musikvideo sondern um ein Investment von Außen handelt).

Dennoch bekommen wir in sieben Minuten passend die Erzählnisse aus den Lyrics bebildert und vor allem die letzten Sekunden mit den Einblendungen der homosexuellen Fangruppierungen bergen eine ungemeine Emotionalität.

Wer mehr zu den Hintergründen des Songs erfahren möchte, kann sich das kurzweil-ICH Interview mit Marcus Wiebusch noch einmal durchlesen, wo wir explizit über diesen Song und auch aktuelle Geschehnisse wie das Outing des ehemaligen Profis Hitzlsperger reden.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

02

Sep 14

Der erste Mord überhaupt

Über die Entstehung des Lebens. Und Tötens.

Der erste Mord überhaupt

Sehr kurzweiliger und kurzer Animationsclip von Blue Zoo unter der Leitung von Philip Brooks und Alec Smith. Der mikroskopische Blick auf einen Zellhaufen vor 3,5 Mrd. Jahren, offenbart uns ein munteres Treiben und die ersten Zellentwicklungen. Doch die Grumpy Cell Collin möchte irgendwie nicht mitspielen…

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

22

Aug 14

My Big Brother

Liebenswerter Animationskurzfilm

My Big Brother

Ich bin Einzelkind. So richtig nachempfinden kann ich demnach nicht, wie es ist, einen Bruder zu haben. Und dabei gibt es ja auch noch zwei spezifische Situationen: wie es ist, einen größeren Bruder zu haben vs. wie es ist, einen kleineren Bruder zu haben. Beide sagen natürlich jeweils, dass es besser ist, der andere zu sein. Der jüngere darf nicht all die Sachen, die der Erstgeborene machen durfte, bei dem waren die Eltern aber noch viel strenger und vorsichtiger, etc. pp.

Doch wie ist das, wenn der größere Bruder nicht nur älter ist, sondern… größer? Viel größer? Diese schöne Idee hat Jason Rayner noch viel schöner umgesetzt in seinem Animationsfilm My Big Brother. Alles aus der Sicht des Kleinen und sehr liebevoll gestaltet.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –


LANGEWEILE SEIT 2973 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE