Unterhaltung

20

08|14

0

Bulldogge kann Tennisball nicht erreichen

So nah und doch so fern

Bulldogge kann Tennisball nicht erreichen

Zum Tagesbeginn eine motivierende oder auch deprimierende Metapher – je nachdem, wie ihr es euch drehen wollt. Piotr Nowaks französische Bulldogge BlanKy möchte gerne den Lieblingstennisball haben. Doch der liegt auf dem Sofa. Das sollte uns an unsere Ziele im Leben erinnern. Sollte man unerreichbar erscheinenden Zielen ein Leben lang nachlaufen? Steht man sich dabei einfach nur selbst im Weg und diese Einsicht ist der erste Schritt in ein besseres Leben? Oder sollte man sich einfach ein niedrigeres Sofa zulegen? Antworten gibt es hier keine, dafür dürft ihr euer jetzt gedanklich schweres Gemüt durch den Anblick dieses Hundes etwas abkühlen.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Inspiration

19

08|14

1

Selbstportrait aus eigenem Blut

Ghost In The Machine (Blood Robot Selfie)

Selbstportrait aus eigenem Blut

Skurrile Aktion von Ted Lawson aus New York City, die man keinesfalls nachahmen sollte. Der Künstler hat einen Computer so programmiert, dass dieser ein künstlerisches Selbstportrait von ihm in Lebensgröße druckt. Soweit ist das noch normal. Doch es wird nicht mit handelsüblicher Tinte gedruckt, sondern mit seinem Blut – frisch aus dem Arm gezapft. Scheinbar hat er den Verlust jedoch körperlich gut verkraftet (natürlich alles total dufte im Vorfeld ausgerechnet und medizinisch überwacht) und kann das Resultat sogar eigenhändig aufhängen.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

19

08|14

2

Filmposter aus Knete

Kunstvolle Nachbildungen

Filmposter aus Knete

Unter dem Namen Clay Disarray erstellt Lizzie Campbell allerlei liebevolle Bildnisse und Charaktere aus Knete. Sehr angetan hat mir dabei ihre Reihe alternative Filmpostermotive. Leider hat sie sich da sehr auf Plakate konzentriert, die eine Figur in den Fokus stellen und sonst sehr aufgeräumt sind. Ich würde gerne komplexere Bildmotive von ihr nachgestellt wissen. Aber auch so macht ein Streifzug durch die Reihe Spaß, vor allem, wenn Horrorfilme durch die “Knetisierung” eine deutliche Verjüngung erhalten. Nur, dass Breaking Bad kein Film ist, müsste ihr noch jemand sagen…

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

19

08|14

0

Darstellung von SMS und Internet in Filmen

Ein kurzer Entwicklungs-Überblick

Darstellung von SMS und Internet in Filmen

Als Sherlock im Jahr 2010 auf BBC Premiere gefeiert hat, sind schnell nicht nur moderne Kommunikationswege in der Holmes-Erzählung aufgefallen, sondern auch die zeitgemäße Darstellung derer. Kein Schnitt auf den Handy-Screen, sondern im Raum positionierte Schriften. So wird dem Zuschauer ein bildlicher Bruch erspart und es bieten sich kreative Räume, um mit den Inhalten auf dynamische Art und Weise zu spielen.

Auch Filmliebhaber Tony Zhou ist dieses Element aufgefallen und es hat den Erkundungstrieb in ihm geweckt. Er bietet uns einen genau fünfminütigen Crashkurs durch die Filmgeschichtliche Darstellung von Kurznachrichten und Internet-Screens. Sehr interessant und für viele Filmschaffende da draußen hoffentlich ein Beispiel für zukünftige Umsetzungen.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Inspiration

19

08|14

0

Farbsortierte Gegenstände

Ordnung muss sein

Farbsortierte Gegenstände

Von der Künstlerin Emily Blincoe hatte ich euch bereits farbsortierte Süßigkeiten vorgestellt. Heute wird es deutlich gesünder als letztes Jahr. Die Texanerin hat unter anderem Gemüse und Eier kunstvoll ausgerichtet und abgelichtet. Sehr kreative und ebenso ästhetische Arbeiten. Am besten gefällt mir persönlich jedoch das Eis-Motiv etwas weiter unten. Und welche Anordnung trifft euren Geschmack am besten?

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Inspiration

19

08|14

0

3D-Projektion auf dem Gesicht

Digitales Make-Up

3D-Projektion auf dem Gesicht

3D-Mapping per Projektorgrafiken hatte ich größtenteils für Gebäudeoberflächen oder auch mal einen Basketball-Court – Gesichtsmapping ist da eher seltener ein Thema. Wobei: 2011 hatte ich ein Musikvideo von BELL hier, in dem ein bisschen Kinect-Mapping betrieben wurde. Das ist aber Kindergarten im Vergleich zu diesem Video hier!

Nobumichi Asai hat nicht nur ein kreatives und hochwertiges Gesichts-Mapping erstellt, in dem sein Model binnen Sekunden unterschiedliche Make-Up-Stile aufgesetzt bekommt. Nein, er hat es auch noch mit einem kompletten Gesichts-Tracking versehen. Omote nennt sich das entwickelte System, das ihr hier eindrucksvoll demonstriert bekommt.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

19

08|14

1

Inakkurater Neugeborenen-Ratgeber

Handle With Care

Inakkurater Neugeborenen-Ratgeber

Jun Iwakawa ist vor Kurzem das erste Mal Vater geworden. Der Filmemacher hat natürlich einige Erfahrungen dabei gesammelt, die er gerne mit der Welt teilt. Und das in einer Art animierten Infografik und vor allem mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern. Nicht umsonst erzählt uns der Sternchentext, dass manche Fakten übertrieben, inakkurat oder gar komplett erfunden und keinesfalls als Fakten angesehen werden sollten. Allerbeste Voraussetzungen für modernes Infotainment!

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Inspiration

19

08|14

0

Musiker vor und nach dem Konzert

Foto-Experiment von Brandon Andersen

Musiker vor und nach dem Konzert

2012 hatte ich euch bereits Bilder von Matthias Willi gezeigt, der Musik-Stars nach dem Konzert direkt im Backstage-Bereich abgefangen und kompromisslos abgelichtet hat. Eine Mischung aus Atemnot, Schweiß und leerem Blick hat die Acts gezeichnet.

Brandon Andersen geht einen Schritt weiter und zieht für uns den direkten Vergleich: wie unterscheidet sich das Aussehen der Musiker vor dem Auftritt und danach? Denn nach 60 bis 240 Minuten voller Herumgespringe, Herumgeschreie und jeder Menge Energie, kann man schon einmal etwas… ausgelaucht erscheinen.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –


LANGEWEILE SEIT 2913 TAGEN
LANGEWEILE SEIT 2913 TAGEN
FB2 TW2 UP2 YT2 RSS2
kissFM Blogosphere Awesomeness serienmäßig.