Pimp my Reich…

…oder auch: Schwedisch für Anfänger!

Morgen eröffnet der bislang größte IKEA-Markt Deutschlands. Und das bei uns um die Ecke, bzw. in der Stadt, nämlich in Hannover, am Expo-Gelände. Das bedeutet das Ende der langweiligen Bahn-Fahrten unter einer überschaubaren Anzahl an Studenten/-innen, und rein in das Bahngerede junger Mütter, die mal wieder ein 500er Pack Teelichter ergattern konnte.

Wir haben natürlich auch schon zugeschlagen. Ihr fragt euch, wie, wenn doch morgen erst Eröffnung ist? Tja, Kontakte muss man haben! ;) Auf jeden Fall ist unsere WG mal wieder ein wenig verschönert worden, bzw. zumindest funktioneller.

IKEA @ Hannover 

Neu dazu gekommen: Ein Laptoptisch mit dem Namen DAVE für Peter, ein Schuhregal für beide, ein Bürostuhl für mich, und Lampe und Brett Regale für die Küche. Die Lampe ist vor allem gekauft worden, um den Kickertisch standesgemäß (nun kommts:) in’s rechte Licht zu rücken!

Letztere beiden Artikel sind noch nicht angebracht, sollen aber in den nächsten Tagen auch funktionstechnisch auf den Prüfstand kommen.

Für alle Schnäppchenjäger: Viel Erfolg morgen. Es soll wohl einige Aktionen geben. Ob ich mir das antun will morgen früh, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Glaube aber, Schlaf, und ein gesundes Herz sind mir wichtiger.

Ähnlich kurzweilig:

Kühlschrankgespräche
Frühjahrsputz
Spardosenraten 2012: die Auflösung

Sag mal was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Keine Kommentare

  1. noemo says:

    Ich hasse Ikea! Das einzig positive sind die günstigen Matratzen und Lattenroste.

  2. Peter says:

    und der Laptoptisch mit Namen DAVE und die vielen anderen preiswerten Möbel…
    Schöner Beitrag, ich sollte auch mehr schreiben

  3. Peter says:

    Wobei bezüglich billig Möbel bzw. billig Sachen generell:

    Das Hauptproblem daran ist dass den Leuten so der Sinn für Qualität abhanden kommt. Vergleicht man Ikea Preise mit denen eines normalen Möbelmarktes sind das teilweise exorbitante Preisunterschiede.
    Dabei bleibt allerdings häufig auf der Strecke dass die Möbel des anderen Möbelhauses qualitativ möglicherweise viel hochwertiger sind, während die Ikea Möbel nach einigen Jahren Nutzung auseinanderfallen.
    Das ist allerdings nur eine Vermutung, denn zur tatsächlichen Qualität von Möbeln kann ich nix sagen.

  4. noemo says:

    Es gibt bei Ikea aber auch teure Möbel. Und die halten recht lange. z.B. haben meine Eltern vor 24 Jahren mein Kinderzimmer mit teuren Ikea-Möbeln ausgestattet, die dort heute noch stehen.

    Man kann aber sagen, dass man von den billigen Ikea-Möbeln nicht allzuviel erwarten darf.

    Wer es sich leisten kann, sollte auf jeden Fall sein Geld in einem “richtigen” Möbelhaus investieren.

  5. Tja, Qualität hat halt überall seinen Preis.
    Übrigens: Heute waren schon um 6 Uhr 7.500 Leute bei der Eröffnung des Marktes… krank!


Mehr in Privates
Comic01
Rein oder nicht rein?

...das ist hier die Frage. Ich entschuldige das noch recht rohe Aussehen des Comics.. aber mit diesem Zeichenbrett muss ich...

kicker
Schicker Kicker

Natürlich wird jeden Tag versucht, die E.D.K formschön aufzutunen. Daher hier das neueste Gimmick: Ein Kickertisch! Ist vor zwei Wochen...

Schließen
LANGEWEILE SEIT 2972 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE