Streik überlebt

Schon eine komische Sache. Der Zug am Freitag Morgen war wohl der pünklichste und schnellste und beste und allertollste DB-Zug, mit dem ich je gefahren bin. Und mein Anschlusszug in Dortmund, der gar nicht der Deutschen Bahn, sondern der Prignitzer Eisenbahn angehört, der baut natürlich Scheiße. Schön in Lünen den Wagen geteilt, alle Menschen zusammengedrängt, und 10 Minuten die Fahrt verzögert. Grml.

Aber eins muss ich ja sagen: Verspätungen, Zugausfälle, fehlender Service. Alles okay. Aber am Hbf Hannover einfach die Rolltreppe zum Bahnsteik zu sperren – Das geht zu weit!

Ähnlich kurzweilig:

Jaja...immer noch in München (4)
BMXelona Trip
Coasting (by Everynone)

Sag mal was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Keine Kommentare

  1. Peter says:

    Kann mich dem nur anschließen. Habe am Freitag nichts vom Streik mitbekommen. Nagut, der ein oder andere zug fuhr nicht und einige Bahnangestellte hätten gern gestreikt, durften aber aus irgendwelchen Gründen nicht.
    Das habe ich aber alles nur beobachtet, mein Zug kam nämlich pünktlich und war voll wie immer.


Mehr in Reisen
LwDn_default-thumb
Erkentnisse

Gestern früher Abend bis heute später Morgen. Sind nach Göttingen zu einer Geburtstagsfeier gefahren. Erkentnisse: Göttingen ist nachts eine tote...

LwDn_default-thumb
Osterode macht mich krank

Oste-was? Osterode. Die Weltstadt am Harz. Dort war dieses Wochenende die Ersti-Fahrt, und am gestrigen Abend die große Sause. Und...

Schließen
LANGEWEILE SEIT 2963 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE