Homepage

Kunstvolles Design von Victor Solomon

Basketball-Platz im Kintsugi-Stil

Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_01

Ihr kennt doch bestimmt Kintsugi, oder? Unter anderem gab es die traditionelle japanische Reparaturmethode für Keramik auf dem Plattencover von Nothing But Thieves „Broken Machine“ zu sehen. Statt einfach nur zerbrochene Einzelteile so zusammenzufügen, dass alles „wie neu“ wirkt, feiert diese kunstvolle Reperaturform die Geschichte, die hinter dem Gegenstand liegt, indem die Risse mit Goldfarbe hervorgehoben werden. Das schaut vor allem in der Farb-Kombination mit Weiß oder Schwarz sehr edel und besonders aus. Und was hat das nun mit Basketball zu tun?!

Victor Solomon hat einen alten Basketballplatz im Kintsugi-Stil im wahrsten Sinne des Wortes vergoldet. Das macht vor allem aus der Vogelperspektive eine verdammt sportliche Figur! Nur könnte das Gold-in-Gold mit all den Linien den einen oder anderen Spielenden vielleicht etwas verwirren…

„With the heartbreaking beginning to 2020 and this weekend’s return of basketball – I’ve been thinking about the parallels between sport as a uniting platform to inspire healing and my ongoing experiments with the technique of Kintsugi that embellishes an object’s repair with gold to celebrate its healing as a formative part of the journey.“ (Quelle)

Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_02
Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_03
Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_04
Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_05
Basketball-Platz im Kintsugi-Stil Kintsugi-Basketballplatz-Victor-Solomon_06

Ich würde nur zu gerne mal eine Partie auf dem Platz spielen! Oder besser einfach nur ein paar Körbe werfen, ohne, dass jemand anderes da ist und meine etlichen Fehlwürfe zu sehen bekommt… Aber vielleicht nicht gerade jetzt bei um die 30 Grad Außentemperatur… Hier könnt ihr den schicken Goldadern-Platz noch in Bewegtbild sehen:

Dass Victor Solomon das künstlerische Spiel mit der Farbe Gold ganz gerne betreibt, lässt sich schnell mit einem Blick auf seine Website feststellen, die passend zum Basketball-Thema auch noch die URL „LiterallyBalling.com“ beträgt. Der Künstler ist zudem auch auf Instagram unter dem Handle @victorsolomon anzutreffen.

via: thekidshouldseethis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5121 Tagen.