Homepage

Findet Nemo auch toll!

Bilderparade DCXXIV

Bilderparade
Maik - 12.10.20 - 8:00

Noch mehr Bilder…

… gibt es auf der neuen Zusatz-Seite 5 für euch (als exklusiven Bonus-Content für „Langweiler“).

Etliche weitere Ausgaben der „Bilderparade“ gibt es hier im Blog-Archiv, sämtliche Ausgaben der „Serienbilderparade“ sind drüben bei sAWE.tv zu sehen. Im Kampf gegen die fiese Montags-Langeweile sind meine wöchentlichen „Montagsgefühle“ ebenso empfehlenswert und habt ihr die „Kleinigkeiten“ von gestern schon durchgeschaut?

Ansonsten kann man ja auch mal wieder Schuhe putzen. Jetzt fängt eh wieder dieses Mistwetter na, das wenig dazu einlädt, rauszugehen (was ja in der aktuellen Weltlage grundsätzlich erstmal nicht das Schlechteste ist), aber manchmal muss/will man eben und dann gibt es Regen, Matsch und sonstige Ärgernisse. Da braucht man nicht mal passionierter Sneakerhead sein, um sich über Schlieren, Flecken und Schrammen zu ärgern. Okay, für Schrammen kann das Wetter wenig was, aber ich will eben immer die Kastanien wegtreten, die springen so lustig! Ich drifte ab… Jedenfalls macht es Sinn, die Treter auch hin und wieder mal auf Vordermann zu putzen, statt einfach neue zu kaufen, wenn sie nach ein paar Jahren hinüber aussehen. Manchmal kann man die nämlich wie neu aussehen lassen! Zumindest an einigen Stellen. Bewährt hat sich da die Maßnahme, mit Feuchttüchern vorzugehen. Die sind ideal für verdreckte (Kunst)Leder-Partien, die man so ordentlich aufhellen kann. Natürlich können auch Schuhfett und die gute alte Bürste dienlich sein, die schon Vattern für seine Treter genutzt hat. Also, am besten nimmt man nicht die selben Utensilien, sondern die gleichen – ihr wisst schon. Aber ja, vermutlich wisst ihr auch, dass meine gelb-schwarzen asics jetzt aber wohl wirklich ihren letzten Winter vor sich haben dürften. Denn gegen durchgelaufene Sohlen können auch die stärksten Putzereien wenig ausrichten. Und wenn das Leder an mehreren Stellen platzt, bringt auch der Gang zum Schuhmacher nichts, fürchte ich. Welch traurige Note für das Ende dieses Textes hier, tut mir leid. Rettungsversuch: Was ist klein, grün und sieht aus wie ein Dreieck? Na?! Ein kleines grünes Dreieck. Danke.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

6 Kommentare

  1. Simplicissimus says

    #23 Sinnbild für 99% aller Instagram Influencer

  2. Arno Nym says

    „…einen Film namens »Zwei Paar Schuhe sind zweieinhalb Paar Schuhe«, in dem dargelegt wurde, dass ein Paar Schuhe, das täglich getragen wird, sechs Monate hält. Trägt man aber zwei Paar Schuhe abwechselnd, beträgt die gemeinsame Lebenszeit beider Paare nicht zwölf, sondern fünfzehn Monate. Hat man drei Paar Schuhe, hat man sogar statt für achtzehn Monate vierundzwanzig Monate lang Schuhwerk, d. h. drei Paar Schuhe sind vier Paar Schuhe. Möglicherweise hatte Imelda Marcos diesen Film gesehen, und so erklärt sich ihre Schuhsucht, denn sie dachte vielleicht: Dreitausend Paar Schuhe sind elftausendvierhundert Paar Schuhe.“

    Max Goldt

  3. Mr Kakapopoloch says

    Ich verstehe #65 nicht… :(

    • Maik says

      Einfach nur ein originelles Foto, wie ich fand, bei dem der Kopf zu Beginn schon mal etwas verwirrt sein könnte.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5157 Tagen.