Homepage

Werbung

Steht sie mir?

BRILIN lässt euch neue Brillen-Modelle per Instagram-Filter oder App anprobieren

BRILIN lässt euch neue Brillen-Modelle per Instagram-Filter oder App anprobieren BRILIN-Brillenmodelle-virtuell-anprobieren_01

Lasst euch von jemanden sagen, der sich damit auskennt: Alleine Brillen aussuchen gehen, kann ein Ding der Unmöglichkeit sein. Ich habe über 10 Dioptrin Kurzsichtigkeit und kann einfach nicht mit Kontaktlinsen umgehen, so dass ich vor meiner Augen-OP beim Kaufen neuer Brillen-Modelle immer vor dem Problem stand, dass ich nach Absetzen meiner aktuellen Brille so gut wie nichts gesehen habe. Das neue Modell konnte also nur SEHR nah am Spiegel beäugt werden, was zwar ging, aber natürlich nicht gänzlichen Rundumblick ermöglicht hat. Jetzt kommt noch erschwerend hinzu, dass ich sehr ungern mit anderen Leuten und viel lieber in Ruhe alleine einkaufen gehe (so denke ich nicht die ganze Zeit, alle anderen würden nur auf mich warten…). Zwickmühle? Dank neuer Technologie nicht mehr! Denn beim Berliner Brillen-Online-Shop BRILIN kann man die erwerbbaren Modelle direkt anprobieren – digital.

Virtuell Indie-Brillenrahmen aufsetzen

Das Startup BRILIN aus der Hauptstadt (ich tippe hier mal super clever mal auf eine Kontamination aus „Brille“ und „Berlin“) möchte sich als „Eyewear Indie Labels Marketplace“ positionieren und verstanden wissen. Bedeutet: Das Unternehmen stellt nicht etwa selbst Brillenmodelle her, sondern fungiert als Marktplatz und Online-Shop in einem. Vor allem aber möchte BRILIN mit einem Feature punkten, das nach und nach ausgebaut und verbessert wird: der digitalen Anprobe.

BRILIN lässt euch neue Brillen-Modelle per Instagram-Filter oder App anprobieren BRILIN-Brillenmodelle-virtuell-anprobieren_02

Das ist soweit ich weiß in Abstrichen bereits bei anderen Anbietern möglich, aber BRILIN möchte den Prozess perfektionieren und es – gerade in Zeiten der Coronavirus-Pandemie – so leicht und angenehm wie möglich machen, von Zuhause aus Brillen auszusuchen und zu kaufen, ohne den lästigen Weg ins Geschäft gehen zu müssen.

Als erste virtuelle Probiervariante gibt es bereits seit einer Weile einen Instagram-Filter von BRILIN (den Link müsst ihr mit eurem Mobiltelefon aufrufen, um selbst testen zu können). Brillen-Filter kennt ihr bestimmt bereits, hier könnt ihr euch aber ein entsprechend ausgewähltes Modell anzeigen lassen, quasi in Real-Time inklusive Kopfdrehungen, stets auf der Nase. Und vor allem so digital ausgemessen, dass die Modelle in Original-Skalierung angezeigt werden, so dass euch keine Überraschungen ob der Größe im Versandkarton erwarten sollten.

„What you see is what you get! Brillen virtuell anprobieren wie vor dem Spiegel. Perfekte Passform garantiert.“

View this post on Instagram

You can try on Arkona Smokey Grey and our entire collection with our IG filters (check our highlights) or at brilinberlin.com (Link in our bio). It's like looking in the mirror, what you see is what you get! 👓 . ✔️ Free shipping for all orders. ✔️ 100% acetate and quality metal ✔️ Light weight and comfortable ✔️ Thin lenses with anti-reflective and anti-scratch coating. . . . Video with the beautiful @nataliekucki #whatyouseeiswhatyouget #eyewear #sonnenbrillen #comfortableglasses #lifestyle #glasses #berlin #glassesfashion #brillenmode #optician #eyeweartrends #instaglasses #eyewearstyle #eyewearblogger #colorglasses #innovation #signaturestyle #lenses #sym #accessory #screenglasses

A post shared by Brilin (@brilinberlin) on

Neue App zum Brillen-Anprobieren und -Kauf

Kürzlich ist zudem noch die neue Mobile App von BRILIN erschienen! Dort sollt ihr fortan direkt und ohne Instagram-Notwendigkeit virtuell Brillen anprobieren und entscheiden können, welches Modell am besten zu euch passt. Einige Details zur Entstehung und den Features der App könnt ihr in diesem Eintrag auf dem BRILIN-Blog einsehen, aktuell gibt es bereits einen Download im der iOS-Version im AppStore, eine Variante für Android wird noch folgen.

Natürlich besteht auch hier das Problem für die Leute, die ohne ihre eigentliche Brille „Beinahe-Blinde“ sind, dass sie nicht sonderlich weit vom Smartphone weggehen und nur eine nähere Ansicht erhalten. Oder aber, sie haben ihre eigene Brille auf der Nase und die virtuelle setzt sich darüber. Das mag in manchen Fällen gehen und schenkt einem in der Regel zumindest ein akzeptables Verständnis darüber, ob das gewählte neue Modell geht oder eher nicht, ist aber eben auch nicht ganz optimal. Aber rein technisch sollte es ja auch möglich sein, das virtuelle Anprobieren „blind“ zu machen und sich die Aufnahmen im Nachgang sehend anzuschauen.

BRILIN lässt euch neue Brillen-Modelle per Instagram-Filter oder App anprobieren BRILIN-Brillenmodelle-virtuell-anprobieren_04

Indie-Brillenmodelle kaufen

Wie auch immer ihr die Modelle nun anprobiert und kauft – am wichtigsten sind natürlich die Brillen selbst! Davon hat BRILIN aktuell bspw. 121 Herrenmodelle, wobei die eigentlich so ziemlich alle eh als Unisex-Brillen gelten, weshalb es (vielleicht auch zufällig?) ebenso exakt 121 Damenmodelle aktuell im Online-Shop gibt. Aktuell finden sich vor allem bolde Rahmendesigns im Shop, die größtenteils auf 69 Euro das Modell heruntergesetzt sind (bis auf zum Beispiel die Design-Linie Framepunk) und mit Berlin-passenden Namen wie „Kudamm“, „Kotti“ oder „Alex“ daher kommen.

Im Preis enthalten sind stets „dünne Gläser mit Antireflexions- und Kratzschutzbeschichtung“, ob nun mit oder ohne Stärke. Der Clou: Ihr könnt bei den meisten Rahmen die Gläser auch per „SymCLick“-Mechanik einfach austauschen. Bedeutet, dass ihr das gleiche Modell sowohl als normale Alltags- als auch als Sonnenbrille nutzen könnt. Und im „Mix & Match“-System könnt ihr auch die gleichen Gläser zwischen verschiedenen Rahmen austauschen, so dass ihr regelmäßig euren Look verändern könnt. Alles bei kostenlosem Versand und 14 Tagen Rückgabegarantie.

Alle erwerbbaren Modelle sowie weiteren Informationen zu BRILIN findet ihr auf der Website des Berliner Unternehmens, das natürlich auch mit einer Facebook-Fanpage sowie dem Instagram-Profil @brilinberlin am Start ist. Ich wünsche euch allen einen guten Durchblick!

BRILIN lässt euch neue Brillen-Modelle per Instagram-Filter oder App anprobieren BRILIN-Brillenmodelle-virtuell-anprobieren_03

Mit freundlicher Unterstützung von BRILIN.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5122 Tagen.