GAMES

Unterhaltung

19

Aug 16

Mein Besuch auf der Gamescom 2016

Videospiel-Eindrücke aus Köln

gamescom-2016_01

Wie letztes und vorletztes Jahr möchte ich euch wieder meine Eindrücke von der Gamescom in Köln in komprimierter Form wiedergeben. Dabei geht es weniger um die Reise und das Drumherum (das gibt es Sonntag im Wochenrückblick), sondern vor allem um die Spiele. Überraschung!

Einige große und kleine Titel konnte ich in den anderthalb Tagen, die ich Mittwoch und Donnerstag am Kölner Messegelände verbracht habe, anzocken, anschauen oder mir vorspielen lassen und habe nun einiges Kribbeln in den Fingern, was anstehende Releases angeht, aber eben auch ein paar Ernüchterungen erlebt. Und verdammt Stinkiges…

/// WEITER LESEN

gamescom-2016_01

Mein Besuch auf der Gamescom 2016

Videospiel-Eindrücke aus Köln

Unterhaltung

19

Aug 16

Pac-Dog

Arcade-Klassiker tierisch nachgestellt

pac-dog

Nette Idee von HelloDenizen, die alte Videospiel-Klassiker mit Tieren nachstellen. Erster Teil der Animal Arcade: Pac-Dog. Ein verspielter Hund, jede Menge Ballons und fachmännische Geisterhalter. GO!

/// WEITER LESEN

pac-dog

Pac-Dog

Arcade-Klassiker tierisch nachgestellt

Unterhaltung

16

Aug 16

Super Mario Bros. in Excel

Gar nicht langweilig!

super-mario-bros-excel

„About 1000 pictures and some hours of work“ soll diese Excel-Version von Super Mario Bros. gekostet haben. Leider nicht wirklich über Makros „spielbar“, wie ich erst gehofft hatte, aber eben doch ganz nett anzuschauen. Und der Beweis dafür, dass Excel nicht immer langweilig sein muss. Ich habe immer sehr gerne mit Verformelungen und Funktionen herum getüftelt. Man braucht eben nur „some hours“ Zeit dafür…

/// WEITER LESEN

super-mario-bros-excel

Super Mario Bros. in Excel

Gar nicht langweilig!

Unterhaltung

11

Aug 16

branching-paths

Ich liebe Indie Games! Mittlerweile spiele ich viel häufiger die innovativen und mit Liebe hergestellten Klein-Titel, als die bombastischen AAA-Games, für die ich eh keine 15-40 Stunden Zeit habe. Vor allem mit Freunden vor der Playstation machen die kleinen Battle-Games einfach mehr Laune. Die Dokumentation Branching Paths wagt einen Blick in die interessante Indie Game-Branche Japans. Leider ist sie nur gegen Bezahlung online zu sehen, aber der Trailer ist kostenlos. Toll, oder?!

/// WEITER LESEN

Unterhaltung

09

Aug 16

zombies-in-videogames

Stuart Brown aka Ahoy hat für uns einen Streifzug durch die videospielgeschichtliche Zombie-Vergangenheit aufbereitet. Und weil Zombies und Videospiele mittlerweile doch ein paar Lenze auf dem untoten Digitalrücken haben, dauert das halt. Okay, und weil er doch etwas länger popkulturell einleitet und nicht mit Videoschnipseln und Beispielen geizt. Am Ende aber rund 20 Minuten Video, das einige Nostalgie-Hülsen bereithält.

/// WEITER LESEN

Unterhaltung

09

Aug 16

difficulty-in-video-games

Früher habe ich Spiele immer auf der größten Schwierigkeitsstufe gespielt. Auch einfach, weil ich keine Lust und Zeit hatte, ein Spiel noch einmal durchzuzocken, wenn ich es auf Medium geschafft hatte. Mittlerweile gibt es aber nicht nur teils unfassbar viele und wenig ersichtliche Stufen, sondern auch welche, die man kaum schaffen kann. Eigentlich eine gute Sache, da es fordert und ein wenig den Spirit von Früher mit bringt. Aber mir fehlt mittlerweile noch mehr die Zeit, so dass ich dann doch oft „Medium“ schalte, damit ich überhaupt ein Spiel durchgezockt bekomme (zeitlich, ich bin natürlich ein Gott am Controller!).

videogamedunkey hat sich auch ein paar Gedanken zu zu leichten/schweren Settings und der eigentlichen Freude am Spiel gemacht. Denn am Ende ist es das nämlich: Spielen. Und wenn das an gefühlter Arbeit grenzt, sollte man vielleicht einen Gang zurückschalten…

/// WEITER LESEN

Unterhaltung

08

Aug 16

mike-boyd-solving-rubiks-cube

Ich habe noch nie einen Rubik’s Cube gelöst. Ich kam schon einmal recht weit, aber so richtig hatte ich nie die Lust/Langeweile, es durch zu ziehen. Mike Boyd will nicht nur einen Lösen, sondern lernen, wie er das recht schnell hin bekommt. Denn am Ende ist es nicht das zauberhafte Zufallslösen des Würfels, sondern das automatisierte Anwenden von Algorithmen und Lösungswegen. Irgendwann weiß man eben, wie man die eine Farbe um die Ecke bekommt. Immer und immer wieder. Bis es eben passt. Das hat bei Mike dann doch eine ganze Weile gedauert…

/// WEITER LESEN


LANGEWEILE SEIT 3637 TAGEN
LANGEWEILE SEIT 3637 TAGEN