Homepage

Werbung

#wokeuplikeshit

Die Leiden des jungen Hausstaubmilben-Allergikers

Die Leiden des jungen Hausstaubmilben-Allergikers centa-star-bettdecken-hausstauballergiker_01

Hallo, ich bin Maik („Hallo, Maik!“) und ich bin gar nicht mal so anonymer Allergiker. Sicherlich gibt es schlimmere Allergien und eigentlich ist das ja so eine Art Mode-Krankheit, die fast alle irgendwie haben, aber seit ich denken kann, reagiere ich vor allem auf zwei Dinge allergisch (also physisch, auf etliche andere Dinge auch rein emotional, aber das soll hier nicht Thema sein…): Tierhaare und Hausstaub. Gegen Letzteres gibt es jetzt eine neu entwickelte Technologie, die beim Schlafen helfen soll: AllergoProtect® von Centa-Star. Ich werde die Produkte in den kommenden Wochen testen, dieser Beitrag ist quasi die Ausgangslage.

Meine Allergie-Historie

Über die Jahrzehnte haben sich einige Reaktionen bei mir verändert. So habe ich mittlerweile das Gefühl, auch etwas Pollen-empfindlicher als früher im Frühjahr zu sein, dafür sind Tierhaare nicht mehr ganz so krass in ihrer Wirkung. Vor allem bei Hunden geht das mittlerweile einigermaßen, da kann ich froh sein, nicht die komplette Ladung meiner Mom mitbekommen zu haben. Die kann in Manier eines magischen Detektivs binnen weniger Minuten erspüren, ob im betretenen Raum im Laufe der letzten Tage ein Hund anwesend war. Mit Nase und Augen. Vermutlich sollte ich bei Zeiten mal wieder einen dieser „Pieks-Tests“ beim Arzt machen, der den Arm wie eine Hügellandschaft aussehen lässt und oftmals den Satz „Auf so ziemlich alles allergisch“ folgen lässt. Wobei ich ja wie geschrieben Glück habe, Gluten, Zucker, Mehl, Laktose, etc. – geht alles. Puh!

Aber da wäre halt noch dieser miese Hausstaub. Oder genauer gesagt: diese Hausstaub-Milben. Man kann natürlich regelmäßig saugen, aber die nisten sich halt auch recht unsichtbar in die Bettwäsche und das Bettlaken ein, um dort fröhlich vor sich hin zu kacken. Das atmet man dann ein, was bei mir in so ziemlich jeder Nacht zu einer zusitzenden Nase führt, hin und wieder erhalte ich auch rote Augen, die etwas tränen. So fühlt man sich irgendwie dauer-verschnupft, obwohl man es nicht ist, und etwa eine Stunde nach dem Aufstehen ist auch wieder alles in Ordnung. Dennoch nervig und nicht wirklich erholsam, zumal ich auch einen unruhigen Schlaf dadurch habe. Aber vielleicht habe ich ja jetzt eine Lösung dafür…

Das Produkt

Die Leiden des jungen Hausstaubmilben-Allergikers centa-star-bettdecken-hausstauballergiker_02

Ich habe schon immer beim Kauf von Matratzen und anderer Bett-bezogener Zubehör-Artikel darauf geachtet, dass sie möglichst Allergiker-freundlich sind. Aber die ganz große Magie scheinen sie auch nicht zu bringen (aber es könnte noch viel schlimmer sein, von daher wirken sie bestimmt auch). Einen deutlich höheren Impact auf die Bekämpfung von Allergie-Reaktionen verspricht „AllergoProtect®“. Das neu entwickelte Patent-Konzept wirkt gegen die Allergene einer Hausstaubmilben-Allergie, indem diese quasi angezogen werden. So gelangen die Allergene gar nicht erst zu den Atmungswegen. Dabei sollen die Produkte weiter atmungsaktiv bleiben und auch mehrere Wäschen sollen dem physischen Prozess keinen Abbruch tun. Das klingt schon mal nicht verkehrt.

„Die Bettdecke, das Kopfkissen und das Unterbett sind mit negativ geladenen Teilchen ausgerüstet. Sie ziehen die positiv geladenen Allergene wie ein Magnet an und binden sie nachweislich bis zur nächsten Wäsche. So können Sie ruhig und entspannt schlafen. Beim Waschen werden die Allergene aus den Bettwaren vollständig gelöst und herausgespült. Die Bettdecke, das Kopfkissen und das Unterbett sind damit wieder frisch und frei von Allergenen.“

Die Leiden des jungen Hausstaubmilben-Allergikers centa-star-antiallergen-bettwaesche

Verfügbar mit der AllergoProtect®-Wirkung sind Bettdecken (Sommerbett, Ganzjahresbett, oder Winterbett in verschiedenen Größen), Unterbetten (als Matratzen-Auflage, in unterschiedlichen Größen) und Kissen (nur in 40x80cm, dafür mit vier Einlege-Platten, die die Wunschhöhe justierbar machen). Allesamt sind mit superfeiner Mako-Einschütte (100% Baumwolle) mit Antiallergen-Ausrüstung bezogen, teilweise noch untersteppt mit AllergoFill Microfaservlies (100% Polyester). Die Füllung besteht aus AllergoFill Microfaservlies (100 % Polyester) mit Antiallergen-Ausrüstung.

Die Bettwaren sind „Made in Germany“, vom Institut Hohenstein in puncto Qualität geprüft und mit dem ECARF-Siegel sowie dem OEKO-TEX® Standard 100 Klasse I ausgezeichnet. Verfügbar sind

Weitere Informationen

Ich werde die Produkte jetzt wie gesagt in den täglichen nächtlichen Betrieb nehmen und mich in ein paar Wochen mit ersten Erfahrungen melden. Bis dahin könnt ihr alle weiteren Informationen zu den AllergoProtect®-Produkten unter Allergieschläfer.com bzw. AllergoProtect.com einsehen.

Die Ausführungen, eine Händlersuche (kaufen könnt ihr die Bettwaren u.a. auch bei Amazon – Partnerlink) sowie die weiteren Produkte aus dem Hause Centa Star gibt es auf der Website des Unternehmens zu sehen, das auch auf Instagram, Facebook und YouTube vertreten ist.

Ich bin schon gespannt, ob ich direkt einen größeren Effekt werde feststellen können. Im ausführlichen Testbericht werde ich euch dann mehr zu den Ausführungen, dem Preis-Leistungs-Verhältnis und meiner Meinung zu den AllergoProtect®-Produkten von Centa Star erzählen. Gerne hätte ich, dass aus meinem aktuellen #wokeuplikeshit dann ein #wokeuplikethis wird… Bis dahin und euch allen einen guten Schlaf!

Die Leiden des jungen Hausstaubmilben-Allergikers centa-star-bettdecken-hausstauballergiker_03

Mit freundlicher Unterstützung von Centa-Star.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4816 Tagen.