Homepage

Scott Chasserots Portrait-Experiment "Original Ideal"

Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen

Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_01

Findet ihr die hier jeweils rechts zu sehenden Bilder schöner als die linken? So ist es zumindest bei den gezeigten Personen. Die haben sich von Fotograf Scott Chasserot ablichten lassen. Die resultierenden Portraits wurden dann am Computer in ganz vielen kleinen Einzelheiten verändert. Aus den über 50 Varianten wurde dann die herausgepickt, bei denen die darauf zu sehenden Personen die höchsten Gehirnausschläge beim Betrachten hatten. Links das originale Foto, rechts das eigene Idealbild – ergo auch der Name dieses Projektes aus 2015: „Original Ideal“.

„What do we find instinctively beautiful in the human face and how does this translate to self-image? What assumptions would we make about another person if we could see their ideal self-image? Original Ideal combines portrait photography and neuroscience to isolate the subjects‘ ideal self image, a cerebrally sincere preference obtained by circumventing conscious thought.“

Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_02
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_03
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_04
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_05
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_06
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_07
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_08
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_09
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_10
Echtes vs. selbst präferiertes Aussehen Original-Ideal-Scott-Chasserot_11

Weitere Bilder und Informationen zum Projekt, sowie die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für eine Fortsetzung zu leisten, gibt es unter OriginalIdeal.com. Andere Projekte Chasserots gibt es auf seiner Website zu sehen.

via: klonblog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4357 Tagen.