Homepage

Werbung

Android Andi überrascht Gäste

Experiment: Sind Roboter die Zukunft bei McDonald’s?

Experiment: Sind Roboter die Zukunft bei McDonald's? McDonalds-Android-Andi_01

„Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen“ hat bereits der große Philosoph B. Stromberg gesagt. Und so befinden wir uns inmitten der allumgreifenden technischen Evolution. In Zeiten von Alexa und Co. stellt sich die Frage, ob nicht irgendwann die komplette Service-Welt von künstlichen Intelligenzen abgearbeitet wird? McDonald’s hat das Experiment gemacht und einen Service-Roboter eingesetzt. Okay, Android „Andi“ ist eigentlich nur ein Schauspieler, der aber verdammt überzeugend mechanische Motorik und vor allem fehlerhafte Sprach-Interfaces imitieren kann. Zum Frust der überraschten Restaurant-Gäste und zu unserer Unterhaltung!

„McDonald’s Deutschland wagt ein ungewöhnliches Experiment und schickt einen Androiden in die Gastronomie.“


(Es ist kein Video zu sehen? Dann ist vermutlich ein Adblocker angeschaltet und schuld daran…)

Die Message sollte klar sein: So viel Maschinen uns auch abnehmen und sortieren können, der menschliche Kontakt wird weiterhin das Wichtigste sein (neben den Burgern natürlich). Drumherum dürfen sich aber gerne assistierende Systeme weiter entwickeln, so dass vor allem bei großem Andrang keiner unnötig lange warten muss. So befinden sich momentan bereits in bundesweit über 750 McDonald’s Restaurants digitale Bestellterminals, überarbeitete Küchen- sowie Bestellsysteme. Auch Tischservice und die Möglichkeit, seine bestellten Produkte deutlich individuelle zu gestalten sind Teile des Projektes „Restaurant der Zukunft“. Bis Ende 2019 soll der Großteil der Restaurants in Deutschland entsprechend aufgerüstet worden sein. Androiden dürften vorerst nicht zum Plan gehören – und das ist auch gut so.

Wenn ihr zeigen wollt, dass ihr mehr drauf habt als ein Service-Roboter, könnt ihr euch auf den Karriereseiten von McDonald’s nach aktuellen Stellenausschreibungen umschauen. Mehr zu McDonald’s, ihren Restaurants und Produkten gibt es auf McDonalds.de zu sehen, auf Facebook und YouTube ist der Fast Food-Riese natürlich auch zugegen.

Experiment: Sind Roboter die Zukunft bei McDonald's? McDonalds-Android-Andi_02

Mit freundlicher Unterstützung von McDonald’s.

2 Kommentare

  1. wolf* says:

    Pfff- die sollen sich mal lieber darum kümmern, dass sie das mit den Bestellzeiten wieder ordentlich in den Griff bekommen- war letzte Woche nach langer Zeit mal wieder da und wollte bei einer Rast nur kurz ein Veggi-Burger bestellen. Normalerweise war das nie ein Problem, aber Dank des neuen Bestellsystems, habe ich geschlagene 25 Minuten auf das Ding gewartet. Vielen Dank auch.

    • Maik says:

      Oha, das ist natürlich ärgerlich. Veggie Burger fällt ja unter dir außergewöhnlicheren Produkte, die fast immer frisch gemacht werden, soweit ich das mitbekommen habe, daher kenne ich das (leichte) Warten dabei. Aber 25 Minuten ist natürlich kein „Fast“ Food mehr. Vielleicht war da noch was buggy oder ist schlicht ein Fehler passiert, so dass er nochmal gemacht werden musste.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4472 Tagen.