Homepage

Neue Kolumne von Junior-Bloggerin Livia

Gedanken einer 15-Jährigen: das Netz

KolumneWeb
Livia - 14.09.17 - 20:02
Gedanken einer 15-Jährigen: das Netz livia-kolumne-das-netz

Meine Gedanken über das Netz – nur was ist das Netz?

Wenn ich das Wort „Netz“ höre, muss ich immer sofort an das World Wide Web denken. Man nennt das WWW, also das Internet, bei uns eben auch das Netz. Aber was hat jetzt ein Netz mit dem Internet zu tun?

Und diese Frage habe ich mir gestellt. Wie man auf dem Bild von Maxim sieht, dass er extra für meine Kolumne gezeichnet hat, findet die Fliege Joe das Netz nicht wirklich lustig. An diesem Beispiel sieht man ganz gut, dass es viele Arten von Netzen gibt. Wir wissen von Spider-Man oder auch von Joe, dass das Spinnennetz klebrig wie ein Kleber ist. Mit dem Spinnennetz fängt die Spinne ihre Beute. Aber wer ist im Internet die Beute, die an dem Netz hängen bleibt? Ich, du, wir, alle. Im Prinzip sind wir dann wie eine Fliege, die sich Stunden im Internet aufhält und dann nur ganz schwer wieder davon loskommt. Ist schon irgendwie armselig uns Menschen mit Fliegen zu vergleichen. Es ist aber die nackte Wahrheit!
Apropos nackt, es sind doch jetzt die zerrissenen Jeans und darunter die Netzstrumpfhosen in. Die sind zwar nicht klebrig aber es ist auch ein Netz, so ein Zufall aber auch!

Genau wie ein Spinnennetz oder eine Netzstrumpfhose ist eben auch das Internet vernetzt und verlinkt. Viele Gemeinschaften sind miteinander verbunden und es entsteht so eine ganze Gesellschaft, wie zum Beispiel eine Stadt, die dann auch ein großes öffentliches Verkehrsnetz hat. Huch!! Schon wieder eine Vernetzung. Alle haben etwas miteinander zu tun und überschneiden sich häufig. Wie zwei Graphen wenn man den Schnittpunkt zweier Funktionen graphisch herausfinden würde. Logisch. Aber immer noch nicht zu 100% geklärt, was das Netz mit dem Internet zu tun hat.

Vielleicht hat aber auch Günter Netzer, ein ehemaliger großer deutscher Fußballprofi nicht nur das Tornetz erfunden, sondern auch das Internet und deshalb heißt das WWW jetzt eben Netz? Ok, der Gag ist billig – smile.

Aber ehrlich, ich finde das Wort Netz für das Internet schon genial und wer immer es so als erster genannt hat, der hat das genau richtig erkannt. Ich meine das Netz muss ja in seiner Anfangszeit ja ein ziemlich kleines Netzchen gewesen sein. Echt krass, was daraus geworden ist. Eine totale unsichtbare Vernetzung um die ganze Welt. Netzlich, äh… letztlich ist es ja egal woher der Name kommt, der Name passt auf jeden Fall perfekt.

Eigentlich ist es doch egal, ob man es mit einem klebrigen Spinnennetz oder vielleicht auch mit einem Auffangnetz vergleicht. Den Gedanken, den Tim Berners-Lee 1989 hatte, sich für das Wort Web (so wird in der Mathematik ein Netz von Knoten bezeichnet, von denen jeder mit jedem verbunden sein kann) zu entscheiden, war deshalb viel passender als er sich vielleicht damals gedacht hat. Und jetzt viel Spaß beim Surfen! Aber wieso nennt man das eigentlich surfen? Smile!

Junior-Bloggerin Livia (Website) aus München ist trotz ihrer jungen Jahre bereits eine alte Häsin hier. Als Erste Kolumnisten ist sie bereits seit September 2015 hier aktiv und schreibt monatlich über gesellschaftliche Dinge aus der Sicht einer modernen Jugendlichen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 38 in 2017 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2017

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 4115 Tagen.