Homepage

Neue Kolumne von Junior-Bloggerin Livia

I bims nicht mehr! So wurde Ehrenmann/ Ehrenfrau zum Jugendwort des Jahres 2018

I bims nicht mehr! So wurde Ehrenmann/ Ehrenfrau zum Jugendwort des Jahres 2018 jugendwort-des-jahres-2018_01

Es war wieder soweit! Nun schon zum elften Mal wurde das Jugendwort des Jahres vom Langenscheidt-Verlag gesucht und ich war jetzt auch zum dritten Mal in der Jury vertreten. I bims nicht mehr! Das neue Jugendwort des Jahres 2018 ist Ehrenmann/Ehrenfrau geworden.

Was bedeutet das neue Jugendwort des Jahres? Ein Ehrenmann/Ehrenfrau ist ein Ausdruck über eine Person, die etwas Besonderes gemacht hat oder jemand anderen einen Gefallen getan hat. Es ist ein tatsächlich weit verbreitetes Wort unter uns Jugendlichen. In meiner Schule ist das mittlerweile ein ganz normaler Ausdruck geworden, den man öfters hört und ich selber benutze ihn auch gerne mal. Ehrenmann/Ehrenfrau ist an sich natürlich schon ein sehr altes Wort aber es wurde von uns Jugendlichen nie benutzt. Ich glaube der Entstehungspunkt dazu ist die deutsche Rapszene. Denn in vielen Raptexten wurde das alte Wort eigentlich neu erfunden und kam so auch in den Wortschatz von uns Jugendlichen. Es hat daher nichts mit der ursprünglichen Bedeutung des Wortes zu tun. So gesehen hat der Deutschrap einen sehr großen Einfluss auf die Jugendsprache.

Jury-Kollege und Literaturwissenschaftler Oliver Bach hat das aus seiner wissenschaftlichen Seite schön erklärt:

„Die Jugend habe die Wortschöpfung aus einer früheren Zeit in einem anderen gesellschaftlichen Kontext wiederentdeckt. Dabei habe sie die Verwendung erweitert und beschränke diese, anders als früher, nicht mehr auf höhere Gesellschaftsschichten und Männer.“

I bims nicht mehr! So wurde Ehrenmann/ Ehrenfrau zum Jugendwort des Jahres 2018 jugendwort-des-jahres-2018_02-1

Zur Auswahl standen aber noch neun andere Wörter. Ich persönlich hatte zwei Favorites. Das eine war das letztliche Siegerwort und das andere war „lindnern“. Warum ausgerechnet „lindnern“? Das hatte einen ganz einfachen Grund. Denn für mich war es auch eine Chance der Jugendwortwahl eine politische Bedeutung zu geben. Wir Jugendliche haben nicht oft die Möglichkeit auf ein so großes deutschlandweites Interesse. Deswegen hätten wir hier ein Statement setzen können, indem wir so zeigen, dass wir uns für Politik interessieren und dass wir Politiker bei ihrer Arbeit beobachten und uns eine eigene Meinung bilden. Und „lindnern“, also lieber etwas gar nicht zu machen als etwas schlecht zu machen, hatte nun auch eine Auswirkung auf unsere politische Sichtweise.

Aber natürlich hat das neue Jugendwort des Jahres eine viel größere Präsenz in meiner Generation und ist somit absolut gerechtfertigt das Siegerwort 2018 geworden.

Der Altersdurchschnitt der Jury war in diesem Jahr auch etwas jünger als in den letzten Jahren. Zum ersten Mal war ich auch nicht mehr das jüngste Jurymitglied. Es waren einige Schüler zwischen 11 und 15 Jahren dabei, die sich auch in deren Schülerzeitungen engagieren. Also alles echte Jugendwort-Profis!

I bims nicht mehr! So wurde Ehrenmann/ Ehrenfrau zum Jugendwort des Jahres 2018 jugendwort-des-jahres-2018_04

Außerdem waren auch wieder junge, bekannte YouTuber mit von der Partie. In diesem Jahr waren es die „Die Grischis“. Ihr YouTube-Channel hat jetzt nichts mit drei jungen Griechen zu tun, sondern ich würde es als Comedy-YouTube Channel bezeichnen, denn sie verarschen so ziemlich alles und jeden. Und in diesem Jahr waren 21 hochmotivierte und total nette Jury-Kollegen/innen dabei, wie die RTL II News Moderatorin bis hin zur Redaktionsleiterin der Bravo sowie Sprachwissenschaftler.

Ich wurde schon oft gefragt, wie es bei der Jury so aussieht und wie das Jugendwort dann letztendlich gefunden wird. Was immer gleich war, ist die Tatsache, dass jeder seinen eigenen Favorit im Kopf hat. Genau wie es bei mir eben auch war. In diesem Jahr saßen wir in einer großen Runde und es wurden dann alle Wörter der Top Ten vorgestellt. Hoch im Kurs stand auch „Auf dein Nacken“ aber da es aus drei Wörtern besteht, wurde es dann letztlich nur das Semi-Jugendwort des Jahres. Die Wörter „Ich küss dein Augen“, „Glucose-haltig“, „Snackosaurus“ und „lindnern“ folgten auf die nächsten Plätze. So stand Ehrenmann/Ehrenfrau relativ schnell als Favorit fest, da es auch eine weibliche Form des Wortes gibt.

Somit hat es sich jetzt ausgebimst und es lebe das neue Jugendwort des Jahres. Eure Ehrenfrau!

I bims nicht mehr! So wurde Ehrenmann/ Ehrenfrau zum Jugendwort des Jahres 2018 jugendwort-des-jahres-2018_03

Bilder: 1. von Livia, 2.-4. vom Langenscheidt Verlag

Junior-Bloggerin Livia (Website) aus München ist trotz ihrer jungen Jahre bereits eine alte Häsin hier. Als Erste Kolumnisten ist sie bereits seit September 2015 hier aktiv und schreibt monatlich über gesellschaftliche Dinge aus der Sicht einer modernen Jugendlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4476 Tagen.