Homepage

Werbung

Webserie „Wie geil ist Dustin?!“ von McDonald's

Jerôme Boatengs Nachbar

Serien
Maik - 26.07.17 - 13:37
Jerôme Boatengs Nachbar Boatengs-Nachbar-wie-geil-ist-dustin_01

Nachbarschaftsstreit ist ja seit Millionen von Jahren eines der unsinnigsten und emotionalsten Aufbauschthemen der Gesellschaft. Den größten seit geraumer Zeit gab es letztes Jahr aber tatsächlich ohne Zutun der eigentlichen Nachbarn. Es ging um ein mehr als unglücklich gewähltes Statement über Profifußballer Jerôme Boateng. Der Verteidiger des FC Bayern Münchens ist prompt darauf zum „Fußballer des Jahres 2016“ gewählt worden und ein ganzes Land stand hinter ihm. Auch Dustin. Wer das ist? Na, der neue Nachbar von Boateng. Also, zumindest in der neuen Webserie von McDonald’s, deren Markenbotschafter er ist. Also, Boateng. Wobei, Justin jetzt ja irgendwie auch…

„Dustin ist neu in der Stadt und stellt fest: Er wohnt tatsächlich Tür an Tür mit Deutschlands Fußballer des Jahres 2016! Dustin ist der neue Nachbar von Jérôme Boateng. Wie er sich vor dem Fußballstar gleich zu Beginn blamiert, erfährst du, wenn du die Folge anschaust.“


(Kein Video zu sehen? Dann ist vermutlich der Adblocker schuld…)

Ja, der Wortspiel-Titel ist etwas erzwungen… Und der „Einzug“ noch ein bisschen verkrampft. Aber Props für das „Guns’n’Roses“-Shirt und das geniale Sneaker-Board! Und allgemein freue ich mich sehr, dass es anscheinend einen Trend zu werblichen Webserien gibt. Zwar immer recht kurz gehalten, aber da steckt eben doch mehr hinter als bei einem 30-Sekünder. Und tatsächlich könnt ihr euch bereits sämtliche vier Episoden inklusive Boateng-Interview und Making of im YouTube-Kanal von McDonald’s anschauen. Vielleicht direkt mit passender Verpflegung?

Globaler Tag des Lieferservices von McDonald‘s

Seit einigen Monaten können bereits einige von euch sich den früheren Wunsch erfüllen, Fast Food direkt ans Bett geliefert zu bekommen. Okay, zumindest direkt an die Wohnungstür. Denn über Pizza.de und Lieferheld.de sowie Foodora, die letztlich auch den Transport übernehmen, könnt ihr euch Burger und Shakes nach Hause bestellen.

„Der Service ist aktuell bundesweit in 25 Städten und in über 100 Restaurants verfügbar. Bis Ende des Jahres 2017 sollen mindestens 200 McDonald’s Restaurants Big Mac & Co. zu den Gästen bringen.“

Unter McDelivery.de könnt ihr nachschauen, ob ihr bereits belieferbar seid (bei mir noch nicht…). Wenn ja, feiert doch den heutigen Tag des Lieferservices mit einer Testbestellung. Und wenn nicht – geht in eure Lieblingsfiliale und fragt, wann es endlich soweit ist. Guten! Außer für Herrn Gauland…

Jerôme Boatengs Nachbar Boatengs-Nachbar-wie-geil-ist-dustin_02

Mit freundlicher Unterstützung von McDonald’s.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 4090 Tagen.