Homepage

Werbung

Das Smile Eyes Augencentrum Köln hilft

Mein brillenloses Leben nach der Augen-Operation

Mein brillenloses Leben nach der Augen-Operation SMILE-Eyes-augenlasern_01

Zunächst mal: Nein, ich habe den Service von Smile Eyes nicht getestet und habe zudem auch eine Alternative zum Augenlasern vollziehen lassen. ABER: Ich habe früher aufgrund starker Kurzsichtigkeit (-10 Dioptrin!) eine Brille getragen, seit nunmehr viereinhalb Jahren nicht mehr. Grund genug, von meinen Erfahrungen im Bezug auf diesen Lebenswandel zu berichten und ein bisschen selbst darüber zu staunen, die lange das doch tatsächlich bereits her ist!

Gerade musste ich tatsächlich kurz überlegen, wie das Gegenteil von „Weitsichtigkeit“ nochmal heißt. Das ständige Gefrage danach, ob man nun weit- oder kurzsichtig sei, wie viel Dioptrin man habe und seit wann man Brille trage, ist vorbei. Und das seit unglaublichen viereinhalb Jahren bereits! Somit kann ich mittlerweile ziemlich genau ein Siebtel meines 31,5-jährigen Lebens ohne Brille genau das tun: leben.

Mein brillenloses Leben nach der Augen-Operation SMILE-Eyes-augenlasern_02

Meine Erfahrungen

2013 hatte ich die magische 10-Dioptrin-Marke durchbrochen und irgendwo im Hinterkopf verankert, dass es ab dann bald schwierig mit dem Augenlasern werden könnte. Nach Beratung kam heraus, dass eine Linsen-Implantation (ICL), wie sie Smile Eyes auch anbietet, sinnvoller wäre. Damals war ich etwas neidisch auf die „Laserer“, da die beide Augen binnen weniger Minuten operiert bekommen hatten und direkt sehen konnten, während ich Tage mit Augenklappen herumlaufen musste. Aber das Ergebnis war letztlich das gleiche. Ich habe seitdem lediglich für das konzentrierte Arbeiten am Rechner oder so mal eine Brille genutzt, wenn es ganz genau sein musste, ansonsten nicht mehr. Und das ist großartig!

Ich kannte vorher kein Leben ohne Brille. Seitdem ich denken kann, hatte ich eine (muss so Vier gewesen sein) und musste damit umgehen. Kopfgummiband beim Sporttreiben, Wassertropfen bei Regenfall auf den Gläsern und vor allem alle Jahre wieder neue Anschaffungskosten. Vermutlich habe ich in diesen viereinhalb Jahren bereits einen vierstelligen Betrag für Gestelle und vor allem diese sauteuren Gläser gespart. Und jetzt ist es einfach super, ohne Brille aufzuwachen, direkt alles sehen zu können. Im Sommer einfach eine Billig-Sonnenbrille zu kaufen und auf- und abzusetzen, wie es gerade passt. Kein lästiges Brillenwechseln mehr oder so. Das ist einfach eine ungemeine Freiheit, an die ich mich richtig schnell und richtig gerne gewöhnt habe!

So funktioniert das Lasern

„Zu meiner Zeit damals“ gab es größtenteils noch das LASIK-Verfahren als zeitgemäße Variante des Augenlaserns. Jetzt gibt es also (zusätzlich) die „SMILE-Methode“ (Small Incision Lenticule Extraction), die als das Augenlaser-Verfahren der dritten Generation bezeichnet wird und zu deren ersten zertifizierten Anwendern die elf in Deutschland und Österreich ansässigen Smile Eyes Zentren sind. „Minimal-invasiv und besonders soft und sicher“ wird sie beschrieben – und so läuft sie ab:

Ich kann mir jedenfalls kein Leben mehr mit Brille vorstellen. Klar, es hat alles seine Vor- und Nachteile, manchmal denke ich beim Anblick cooler Leute mit stylischem Nasenfahrrad, dass mir ein Accessoire und etwas Kontur im Gesicht fehlt, aber da kann man ja notfalls nachhelfen. Dazu habe ich aufgrund meiner großen Pupillen und der damaligen Maximalgröße der implantierbaren Linsen bei starker Dunkelheit kleine „Auren“ um Lichtquellen, aber daran gewöhnt man sich und gegenüber der vielen Vorteile, wiegt das gering.

Weitere Informationen

Schaut euch am besten mal auf den Seiten des Smile Eyes Augenzentrums Köln um. Dort findet ihr alle notwendigen und wissenswerten Informationen rund um die aktuell gängigen Augen-Operationen. Sei es nun Laser oder Linse – Hauptsache, man kann sich danach ein ganzes Stück freier und normaler fühlen!

„Die Operateure im Smile Eyes Augencentrum Köln zeichnen sich durch ihre langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Augenlaserns und der Linsen-Operationen aus. Das Smile Eyes-Team nimmt sich Zeit für dich und deine Augen. Gemeinsam mit dir finden wir eine auf für dich individuelle Lebenssituation optimal zugeschnittene Lösung.“

Ja, das kostet natürlich auch Geld (abhängig vom Eingriff und dem individuellen Auge), aber den mittleren vierstelligen Betrag, den ich damals aufbringen musste, habe ich keine Sekunde bereut.

Mein brillenloses Leben nach der Augen-Operation SMILE-Eyes-augenlasern_03

Mit freundlicher Unterstützung des Smily Eyes Augencentrums Köln.

Mein brillenloses Leben nach der Augen-Operation t5_sponsored  Influencer-Marketing ad by t5 content

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 4147 Tagen.