Homepage

Höhenverstellbar bis unter die Zimmerdecke

NOLEX – Der schwebende Schreibtisch

NOLEX - Der schwebende Schreibtisch NOLEX-schwebender-schreibtisch_01

Smartes Ingenieurswesen aus Darmstadt gibt es beim Projekt „NOLEX“ zu sehen. Keine Tischbeine („NOLEX“ = „no legs“…), an denen man mit den eigenen stoßen kann, ideal, um darunter saugen zu können und höhenverstellbarer als so ziemlich jeder andere Schreibtisch. Der „NOLEX“ verspricht die ideale Lösung für knappen Wohnraum und hohe Flexibilität zu bieten. Aktuell wird der smarte Schreibtisch per Crowdfunding bei Kickstarter finanziert.

„NOLEX ist der erste Schreibtisch, der einen vollwertigen Arbeitsplatz auf kleinster Fläche ermöglicht – ohne Kompromisse. Zum Einen unterstützt NOLEX das ergonomische Arbeiten am Schreibtisch. Die Tischhöhe kann stufenlos zwischen Sitz- und Stehhöhe eingestellt werden. Integrierte Steckdosen stellen alles in Griffweite zur Verfügung, was für einen effizienten Arbeitstag nötig ist. Zum Anderen kannst du den Tisch mit nur einem Knopfdruck unter die Decke fahren und Platz für den Feierabend schaffen. NOLEX verschwindet innerhalb von 24 Sekunden platzsparend unter der Decke und ermöglicht somit Freiraum auf Knopfdruck.“

NOLEX - Der schwebende Schreibtisch NOLEX-schwebender-schreibtisch_02
NOLEX - Der schwebende Schreibtisch NOLEX-schwebender-schreibtisch_03

Hätte ich ein großes Loft oder Büro, würde ich tatsächlich über die Anschaffung nachdenken. Letztlich ist so ein Schreibtisch halt einfach verlorener Bodenplatz. Gut, man müsste den Desktop-Rechner da entsprechend dran schrauben, der Mülleimer müsste in die Zimmer-Ecke, der Stuhl ebenso… Und mir persönlich ist das Design auch etwas zu klobig und gewölbt (aber irgendwo muss die Technik ja hin). Hm…

Dennoch finde ich die Idee des Jung-Unternehmens Floating Office klasse! Aber günstig ist der Spaß nicht. Noch gibt es auf Kickstarter zwei Early-Bird-Tische, die ihr für 2.990 Euro erwerben könnt. Danach könnt ihr ihn euch über das Crowdfunding immerhin für reduzierte 3.490 Euro sichern, später im Handel soll er mit einer UVP von 3.990 Euro stehen. Nichts als „kleines Gimmick“ zwischendurch und auch meinen sonst üblichen „Ist ja bald Weihnachten…“-Spruch kann man sich hier vermutlich sparen. Aber wer eh mit der Überlegung spielt, einen teuren neuen Schreibtisch zu kaufen – vielleicht ist der hier ja passend? Hohe Decken von Vorteil.

Hier noch das offizielle Crowdfunding-Video zum „NOLEX“:

Alle weiteren Informationen zum Projekt gibt es auch unter Floating-Office.info zu finden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4834 Tagen.