Homepage

Werbung

Jetzt zum Angebotspreis sichern!

Sicherer und flexibler surfen mit dem Surfshark VPN

TechnikWeb
Maik - 07.01.21 - 19:27
Sicherer und flexibler surfen mit dem Surfshark VPN Surfshark-VPN_01

Ist Geoblocking euch noch ein Begriff? Ihr wisst schon, wenn euch Videos oder andere Inhalte auf YouTube oder anderen Websites vorenthalten werden, weil ihr gerade in Deutschland sitzt. Oder umgekehrt, wenn ihr auf eure mit einem deutschen Account gekauften Inhalte von Netflix und Co. aus dem Ausland zugreifen wollt, das aber unterbunden wird. Dafür werden eure digitalen Fußabdrücke jederzeit im Netz protokolliert… Gegen diese und weitere Aspekte des digitalen Lebens kann ein VPN Abhilfe schaffen. So einer wie Surfshark. Den gibt es aktuell gar radikal reduziert!

Angebot sichern!

Aktuell bekommt ihr den in Vergleichstests richtig gut bewerteten VPN-Service von Surfshark zum reduzierten Angebotspreis (das ist ein Partnerlink, so dass ich von den Einnahmen anteilig ein bisschen was abbekomme)! Aktuell mit 81 Prozent(!) Rabatt, so dass ihr statt der sonst geltenden ~10,50 Euro (der exakte Euro-Preis hängt vom Dollar-Kurs ab) beim Abschluss eines Ein-Monats-Pakets lediglich knapp 2 Euro zahlen müsst. Den vergünstigten Preis habt ihr dann für 24 Monate. Aber keine Angst – dank 30-Tage-Geld-zurück-Garantie könnt ihr ganz risikofrei testen und schauen, ob Surfshark was für euch ist.

Sicherer und flexibler surfen mit dem Surfshark VPN Surfshark-VPN_02

Erklärung: Das ist ein VPN

Also, was ist eigentlich so ein VPN? Viel gehört und doch noch nicht umfänglich von allen gewusst. VPN steht für „Virtuelles Privates Netzwerk“ und lässt – einfach ausgedrückt – eine Zwischenstelle entstehen, die statt der direkten Verbindung von euch zum Netz über einen anderen Knotenpunkt geht. Dadurch bleiben eure direkten technischen Daten verborgen.

Hier ein Video von Surfshark, das den Prozess genauer erklärt:

Die Vorteile einer VPN-Nutzung

Wie eingangs erwähnt, spielen vor allem zwei Säulen eine große Rolle für die Nutzung eines VPN: Sicherheit und Flexibilität. Sicherheit erhaltet ihr durch die zwischengeschaltete Netzwerk-Ebene. So können Websites nicht eure IP und Browserdaten abziehen, sondern die öffentlichen des VPN. Auch ist eure Verbindung zur öffentlichen Netzwerken sicherer, ihr habt eine Schutzschicht, was Tracker und Malware anbelangt und seid allgemein anonymer unterwegs.

Doppelt sicher: Surfshark war Finalist der „Cybersecurity Excellence Awards 2020“ als Internetsicherheitsunternehmen des Jahres und wurde von Medien wie TechRadar, CNET, Computer BILD oder PCMag zu den Top 2 VPN-Services im Test ausgezeichnet. Vor allem die Geschwindigkeit der Verbindungen soll gut sein, dazu wurde der Dienst vom externen Anbieter Cure53 als sicher verifiziert.

Sicherer und flexibler surfen mit dem Surfshark VPN Surfshark-VPN_03

Außerdem könnt ihr aus dem Ausland auf eure Netflix-Inhalte zugreifen, von Deutschland aus Mediatheken und Live-Streams von US-Sendern anschauen bzw. Inhalte käuflich erwerben, die sonst nur den Bewohner*innen der jeweiligen Länder vorbehalten sind. Unter anderem sind mittlerweile über 15 Netflix-Bibliotheken aus aller Welt erreichbar. So seid ihr allgemein deutlich flexibler, was eure Inhalte angeht.

Alle Features von Surfshark gibt es hier zu sehen.

Surfshark VPN testen

Wie oben beschrieben gibt es beim Erwerb des VPN-Services eine Geld-zurück-Garantie, aber ihr könnt den Dienst auch kostenlos testen, zum Beispiel über die Free-Testvarianten der Apps für iOS oder Android.

Auf den Geschmack gekommen? Dann könnt ihr hier vom aktuellen Angebot Gebrauch machen und fortan sicherer und flexibler surfen. Und das – im Vergleich zu anderen Anbietern ein Unikum – auf so vielen Geräten, wie ihr wollt!

Sicherer und flexibler surfen mit dem Surfshark VPN Surfshark-VPN_05

Mit freundlicher Unterstützung von Surfshark.

Ein Kommentar

  1. Mareen says

    Cooler Deal, danke für den Hinweis!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5248 Tagen.