Homepage

Das Ereignis des Jahres...

Supercut: Nachrichtensprecher sagen „Twerk“

Supercut: Nachrichtensprecher sagen "Twerk" Supertwerk

Jetzt hat es mich also auch erwischt. Konnte ich mich bislang doch ganz gut aus der Affäre ziehen und nichts über die VMAs bringen. Und dieser Beitrag hier hat auch weniger mit der Bewunderung von Cyrus‘ verdellten Hinterteil zu tun als mit der Faszination über das Wort „Twerk“. Oder „twerking“. Oder „Twerkathon“. Amerikanische „Nachrichten“-„Sprecher“ sind jedenfalls sehr angetan von dem Begriff in sämtlichen Deklinationen. Hier ein Supertwerk, der beweist, dass auch blöd klingende Wörter noch blöder klingen, wenn man sie oft hintereinander hört. Twerk!


via: ohhaveyouseenthis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4448 Tagen.