Homepage

Videospiel-Einblicke

Der 5-jährige Entstehungsprozess eines Indie-Games

Der 5-jährige Entstehungsprozess eines Indie-Games How-NOT-to-make-an-indie-game

Patch Quest“ heißt ein neues Indie-Videospiel, das man hier auf Steam wishlisten und dort auf Discord Beta-spielen kann. Viel interessanter ist für mich persönlich aber folgendes Video, in dem wir den harten und langen Entwicklungsprozess dieses Ein-Personen-Titels zu sehen bekommen. Interessanter Einblick!

„A forgotten island, undiscovered monsters… and a lasso for mounting them! Leap, Glide, Tunnel, Bite, Slither, Websling and Explode your way through randomized, patchwork mazes. Nature is unravelling, and we need your jungle-crawling skills to stitch it back together.“

„5 years ago, I started work on my first unity project with very little experience. I’d made some smaller hobbyist games in Game Maker Studio, but this was the first time working on something professional. And progress… was really slow. Beyond art and programming, I had to worry about a whole range of skills I hadn’t really considered – like music, sound design, user experience, marketing, and game design itself. It’s no secret that game development takes a long time. But fast forward 5 years, and I now have a relatively complete game that I’m really happy with! It’s simple, juicy and fun. However, the path from there to here was very shaky, with a lot of setbacks and tough lessons. And halfway through, I even had to scrap development and start over from scratch! But you know, these kinds of problems seem to happen to a lot of new developers – to varying degrees. And that’s why I’ve made this video, so that you can learn something from my mistakes.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5195 Tagen.