Homepage

95 Mal Kurzweiliges in "Kolumne"

Gedanken einer 18-Jährigen: Gesellschaftskritische Cartoons
Gedanken einer 18-Jährigen: Gesellschaftskritische Cartoons livia-kolumne-gesellschaftskritische-webcomics_01

Cartoons sind nicht nur Cartoons. Besonders wenn sich diese auf satirische Weise um politische oder gesellschaftliche Fehltritte kümmern. Ich persönlich finde dieses Medium genial, weil es auf einem Bild alles zeigt, um das es geht. Nämlich um ein Problem und dessen überspitzte Darstellung, so dass man darüber auch mal lachen kann. Und das macht es so wichtig. Lachen, auch wenn es keinen Grund zum Lachen gibt. Aber manchmal ist eben Humor der einzige Ausweg, um nicht völlig den Spaß im Alltag zu verlieren. Egal, ob in der Schule, Arbeit oder beim Lesen der Zeitung. Grund zum Ärgern gibt es immer.

Ich selbst habe für meinen Blog schon oft mit Cartoonisten zusammen ein Projekt gemacht und zwar genau aus diesem Grund. In diesem Beitrag möchte ich euch einige meiner Meinung nach tolle Webcomic-Zeichner vorstellen – und ich habe mich auch mal selbst an der hohen Kunst des gesellschaftskritischen Cartoons versucht.

WEITER …

Gedanken einer 17-Jährigen: Bioplastik ist eine große Chance

Für mich ist Bioplastik eine große Chance für die Umwelt und für die Wirtschaft. Bioplastik und das Recycling durch Kompostieranlagen speziell für Bioplastik, kann eine so große Chance sein und es kann nicht nur das […]

Gedanken einer 17-Jährigen: Ein wahre Heldin und ihre Geschichte
Gedanken einer 17-Jährigen: Ein wahre Heldin und ihre Geschichte gedanken-einer-15-jaehrigen-livia-2017

Helden müssen nicht die Welt retten, sondern sie nur ein klein bisschen besser machen. Und das hat meine Ur-Oma gemacht. Sie war eine Zeitzeugin aus einer längst vergangenen Zeit. Ihre Geschichte ist eine Geschichte von vielen aus dieser Zeit, aber trotzdem etwas anders.

WEITER …

Gedanken einer 17-Jährigen: Deshalb habe ich das „alternative Jugendwort des Jahres“ ins Leben gerufen!
Gedanken einer 17-Jährigen: Deshalb habe ich das „alternative Jugendwort des Jahres“ ins Leben gerufen! das-alternative-jugendwort-2019

Die offizielle Wahl zum Jugendwort des Jahres findet nicht mehr statt. Der Grund dafür ist einfach, der Langenscheidt Verlag wurde an das Konkurrenzunternehmen Pons verkauft. Deshalb gibt es auch kein Jugendwörter-Lexikon mehr. Die Wahl wurde eigentlich nur aus Marketing Gründen 2008 eingeführt, somit hat man auf die Jugendwort-Wahl einfach mal verzichtet. Aber die Wertschätzung, die das Jugendwort des Jahres für uns Jugendliche zeigt, hat man dabei, glaube ich, unterschätzt. Es ist mittlerweile schon ein fester Bestandteil unserer Jugendkultur geworden, vielleicht sogar der ganzen Gesellschaft.

WEITER …

Persona non Greta
Persona non Greta persona-non-greta

Ach, diese alten weißen Männer… Wobei, so ganz trifft es das gar nicht, zieht sich das klassisch deutsche Nörgeltum mittlerweile so gar nicht nationalistisch globalisierend über den kompletten Globus. #Echauffiergesellschaft trendet seit Jahren und mimimi-mir ist schlicht schleierhaft, wieso das der Fall ist. Frei nach Casper sind mittlerweile alle „Anti alles für immer“, Hauptsache, man hat was dagegen zu sagen und sein, weil Meinungsäußerung wird ja wohl noch erlaubt sein, wir befinden uns in einem freien Land und bla-blubb… Also, solange es deine ist, die bitte gehört gehört.

WEITER …

Gedanken einer 17-Jährigen: Mein Praktikum im Blinden- und Behinderteninstitut
Gedanken einer 17-Jährigen: Mein Praktikum im Blinden- und Behinderteninstitut gedanken-einer-15-jaehrigen-livia-2017

Wie ich in meiner letzten Kolumne geschrieben habe, gehe ich auf eine soziale FOS, in der ich mehrwöchige Praktika in verschiedenen sozialen Einrichtungen mache. Und diese Erfahrungen, die ich dabei gemacht habe, waren sehr prägend und deshalb möchte ich darüber berichten.

WEITER …

Gedanken einer 17-Jährigen: Soziale Schulen vs. soziales Pflichtjahr
Gedanken einer 17-Jährigen: Soziale Schulen vs. soziales Pflichtjahr gedanken-einer-15-jaehrigen-livia-2017

Das neue Schuljahr hat wieder begonnen und deshalb war es für mich etwas Besonderes, da ich auf eine soziale Fachoberschule wechselte, mit dem Ziel, in zwei Jahren mein Fachabitur zu machen. Ich habe mich ganz speziell für eine soziale FOS entschieden, da hier mehrwöchige Praktika angeboten werden. So helfe ich dann in einem Seniorenheim, Kindergarten oder einer Behinderteneinrichtung und schreibe anschließend einen Erfahrungsbericht darüber und diskutiere in der Schule über die verschiedenen Erlebnisse. Und dabei sehe ich als großen Vorteil, dass man über seine Erfahrungen berichtet und diskutiert, um daraus auch wirklich was für sich und sein späteres Leben zu lernen und sich so als Mensch weiterentwickeln zu können.

WEITER …

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4914 Tagen.