Homepage

Animierter Kurzfilm: Tabook

Peinliche Dinge im Laden kaufen

Peinliche Dinge im Laden kaufen animierter-kurzfilm-tabook

Bestimmt kennt ihr das Gefühl, wenn ihr etwas vermeintlich Peinliches kaufen wollte – also, so analog im echten Laden, nicht online. Das erste Mal Kondome kaufen, zum Beispiel. Ach, das ist tatsächlich noch immer irgendwie komisch… Dabei sollte es das gar nicht sein. Und selbst wenn es komische Blicke gibt – einfach drüberstehen, kann einem doch total wumpe sein!

Im Kurzfilm „Tabook“ vom Studio Pupil (Regisseur: Dario van Vree) wird nicht nur gekonnt mit den englischen Begriffen für „Tabu“ und „Buch“ gespielt, sondern auch mit der Scham in einem Buchladen. Dabei finde ich die Vampir-Romanze übrigens deutlich peinlicher als das Bondage-Buch. Profi-Trick: Einfach einige andere weniger peinliche Dinge mitkaufen. So können Kondome, Massageöl und ein Playboy schon einmal davon ablenken, dass ihr auch eine BILD-Zeitung auf dem Einkaufsband liegen habt…

„NSFW“ würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, aber es ist natürlich ein bisschen anzüglich – hängt von eurem Arbeitsplatz ab.

„While browsing the bookstore 19-year-old Gwen is unexpectedly drawn to a volume of kinky erotica, earning her disapproving glares from the other customers. Will Gwen follow her deepest desires or will she let her embarrassment restrain her?“

via: vimeo

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 4115 Tagen.