Homepage

Werbung

Mit FitX langfristig ans Ziel

Schluss mit dem Vorsatz-Aktionismus!

Schluss mit dem Vorsatz-Aktionismus! fitx_01

Na, die guten Vorsätze schon über Bord geworfen? Nach einer im Affekt abgeschlossenen Fitnessstudio-Anmeldung vier Mal binnen drei Tagen dort gewesen und gelangweilt von den ausbleibenden Ergebnissen? Oder schon fertig mit dem Jahres-Soll? Das muss nicht nur nicht sein – das SOLLTE nicht so sein. Veränderung kommt nicht über Nacht und Vorsätze sollten nicht übers Knie gebrochen werden. Das bringt nichts, außer negative Energie und „schon wieder nicht geklappt“-Gedanken.

FitX will euch langfristig motivieren, damit ihr auch etwas davon habt. Statt sich künstlich anfühlendem Neujahrs-Aktionismus einfach Ziele für das komplette Jahr setzen und stetig daran arbeiten. Schritt für Schritt. Zwei kostenlose Probetrainings bringen euch auf den Geschmack.

Stetig kleine Schritte

„Vorsätze werden nicht über Nacht umgesetzt. Sie brauchen Zeit und Geduld. Wir unterstützen auch die kleinen Schritte und wollen nicht nur zum Jahresstart da sein, sondern das ganze Jahr über.“

Ich kenne das von mir selbst nur zu gut. Den Jahreswechsel mal wieder dafür benutzt, sich vorzunehmen, „dies und das“ mehr sowie „jenes und welches“ weniger zu machen, hält man seine viel zu hoch gesetzten Ziele eine Woche durch, dann hängt man durch. Das kann man nicht durchhalten, wenn man binnen drei Wochen zig Zentner abnehmen, siebzehn Bücher lesen und das Heilmittel gegen Krebs finden will. Alles neben einer 40 Stunden-Arbeitswoche, versteht sich.

Schluss mit dem Vorsatz-Aktionismus! FitX_VS

Daher bin ich letztes Jahr deutlich besser damit gefahren, mir einfach langfristige Ziele zu setzen. „Gesünder ernähren“, „Mehr Sport treiben“, „Heilmittelfindung den Profis überlassen“. Relative Ziele vereinfachen schon einmal die Erfüllung (war man 2016 nie beim Sport, gilt 2017 quasi ein Mal schon als Steigerung im unendlichen Prozent-Bereich!). In Wirklichkeit ging es mir dabei aber eher darum, meine eigenen Verhaltensweisen nach und nach zu justieren und zu festigen. Statt schnellem Erfolg lieber die Neuausrichtung, die über kurz oder lang zu Erfolgen führt. Dann kommt der Spaß dran und die Motivation von ganz alleine.

Weniger zögern, mehr Probetraining

Wenn ihr ganz unkompliziert schauen wollt, ob FitX das Richtige für euch ist, könnt ihr dort einfach mal ein Probetraining einlegen. Und noch eins. Denn eigentlich merkt man doch erst nach dem zweiten Schweinehund-Bezwingen, wie toll das eigentlich ist! Bei FitX gibt es Fitness „FOR ALL OF US“, also für Jedermann und Jederfrau. Mit bis zu 36-fach Sport die Woche in den ClassX-Kursen und mittlerweile 49 Studios deutschlandweit.

Weitere Informationen zur Fitnesskette mit dem orangen X gibt es auf Facebook und bei Instagram zu sehen. Ich krame dann mal wieder meinen Turnbeutel aus dem Schrank…

Schluss mit dem Vorsatz-Aktionismus! fitx_02

Mit freundlicher Unterstützung von FitX.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4422 Tagen.