Homepage

Gesponserter Beitrag

The Ticket ersetzt Werbeflächen mit GIFs & Gewinnen

#sneakerswould vs. langweilige Web-Ads

UnterhaltungWebWerbung
Maik - 11.09.14 - 21:00
#sneakerswould gegen langweilige Web-Ads

Ihr seid alle hier, um eure Langeweile zu bekämpfen. Doch manchmal seid ihr auch auf anderen Websites unterwegs und LangweileDich.net kann euch nicht helfen… Gut, dass Converse sich mit der Aktion #sneakerswould und ihrer Erfindung The Ticket ebenso den Kampf gegen Langeweile auf die Fahne geschrieben haben! Genauer gesagt, den Kampf gegen den langweiligsten Part im Web: Werbung.

Wer The Ticket als Browser-Erweiterung installiert, bekommt nämlich keine Werbung mehr angezeigt. Internetweit. Stattdessen erhält man hier und da an Stelle der eigentlichen Werbeplätze lustige GIFs, skurrile Videos oder kleine Spiele zu sehen und mit etwas Glück sogar Tickets für Konzerte oder andere Veranstaltungen.

Wie das Ganze funktioniert und mein persönliches Testergebnis erzähle ich euch jetzt.


Ein cooles Sofa-Skateboard, das über BILD.de fährt, knallebunte Katzen-Animationen, die Spiegel Online unsicher machen oder Konzerttickets, die man auf der Steuerberatungs-Website klarmachen kann – jede Menge Entertainment bietet The Ticket. Und das gerne total verrückt und ausgefallen. Das Grundkonzept kurz in Videoform erläutert:

„One click is all it takes to turn the most boring parts of the Internet into the most fun. This is your ticket to hundreds of exclusive films, photos, gifs, gigs, games and now-or-never opportunities. Ban the boredom. Tweak the web. Install the Ticket #sneakerswould“

Wie das dann zum Beispiel aussehen kann, sieht man an diesen zwei total zufällig ausgewählten Websites:

#sneakerswould gegen langweilige Web-Ads
#sneakerswould gegen langweilige Web-Ads

Teils werden auch kleinere Videos angeteasert, die jedoch bei mir nicht abspielen wollten innerhalb des Banners. Wird vermutlich daran liegen, dass das Firefox-Plugin erst kürzlich veröffentlicht worden ist. Die Videos kann man dennoch über den Share-Button sehen. Hier ein Beispiel:

Mir gefällt der Ansatz enorm gut, aus den langweiligen Flächen nicht nur Unterhaltungspotenzial zu schaffen, sondern den Usern auch einen Mehrwert zu bieten. Noch habe ich leider keine Tickets abgreifen können und ebenso kein Spiel spielen können, aber dafür war ich vermutlich noch zu wenig unterwegs (oder bin in der falschen Stadt, da gerade etwas für Berlin zu laufen scheint). Dennoch findet man immer wieder Neues und je mehr man surft, desto mehr steigt man mit The Ticket in die Welt von #sneakerswould ein.

Positiv ist, dass nicht jede Werbefläche neu genutzt wird. In der Regel wird auf jeder Seite genau eine gezeigt, der Rest einfach ausgeblendet, wie bei üblichen Ad Blockern. Ich habe nie zuvor einen Ad Blocker genutzt und bin zum einen überrascht, wie gut das funktioniert, zum anderen aber auch etwas schockiert, wie schlecht einige Website-Layouts darauf eingestellt sind. Man könnte meinen, ohne Werbung fehlt direkt etwas…

Herunterladen könnt ihr The Ticket auf sneakerswould.net für die Browser Chrome und Firefox. Wie jedes handelsübliche Plugin könnt ihr das natürlich auch direkt bei Missfallen wieder rückstandslos entfernen. Weitere Infos zur Aktion und zu Converse allgemein könnt ihr natürlich auch auf Facebook einholen.

Ich gehe jetzt weiter auf Erkundungs-Surftour!

mit freundlicher Unterstützung von Converse.

2 Kommentare

  1. Axel says:

    Sorry, aber den Ansatz finde ich ziemlich dreist von Converse. Den Webseitenbetreibern wird (ein Teil) Werbefläche weggenommen, was zu Umsatzeinbußen führt, während Converse ihre eigene Werbung drüberkleistert und so den Werbeplatz fremder Webseiten missbraucht um selbst Geld zu scheffeln. Zwar ist das für Converse nur eine einfache Imagekampagne (Tickets = cool, also ist auch Converse Cool), aber am schmarotzerhaften Charakter ändert das nichts.
    Gerade von dir hätte ich etwas mehr Verständnis erwartet, da du doch auch auf Werbeeinnahmen angewiesen bist.

  2. Maik says:

    @Axel: Ich verstehe den Gedankengang und auch, dass man es so sehen kann. War auch erst etwas irritiert, bzw. kann die „Masche“ als solche auch erkennen. Aber ich sehe es eher als gägige Aktion. Niemand wird dieses Plugin auf Dauer installiert haben, sondern ausprobieren, Spaß haben und sobald die Inhalte sich wiederholen auch wieder auf den Normalstand gehen. Und wenn jemand so nun Ad Blocker kennen lernt, ist dem auch so, das hätte auch anders passieren können. :)

    Und leider ist viele Werbung recht langweilig, ich kann mir die Banner hier leider auch nicht aussuchen und sehe vieles, was mir missfällt oder mir einfach nicht meinem eigenen Design-Gefühl entspricht. :(

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.