Homepage

Der Irrsinn von Extremsportler Luke Aikins

Aus 7.620 Metern ohne Fallschirm in ein Netz springen

Sport
Maik - 01.08.16 - 10:27
Skydiver-Luke-Aikins

30 mal 30 Meter hört sich nach verdammt viel an. Jeder von uns würde wohl eine Wohnung in der Größe als exorbitant und luxushaft betiteln, sind die eigenen vielleicht gerademal ein Zehntel so groß. Zum Vergleich: Ein komplettes Baseball-Spielfeld ist etwa 27,4 mal 27,4 Meter groß. Aber wenn man aus über sieben Kilometern Höhe aus einem Flugzeug springt, können diese 900 Quadratmeter schon erschreckend klein werden. Zumal man sie auch noch möglichst zentral treffen sollte, wenn man ohne Fallschirm in ein aufgespanntes Netz dieser Größe springt. So wie Teufelskerl Luke Aikins, der ohne dieses Netz vermutlich durch den starken Aufprall dem Teufel höchstpersönlich die Hand hätte schütteln können…

„Millions of people across the globe held their breath as American skydiver Luke Aikins jumped out of a plane to fall into a net 25,000 feet (7,620 m) below. The daring stunt is now in the history books as the first complete jump without a parachute.“

Absoluter Irrsinn!

/// via: kraftfuttermischwerk

2 Kommentare

  1. Rainer says:

    Mit seinem Leben spielen geht häufig gut aus, manchmal aber auch nicht (siehe Steve Irwin). Jeder muss halt wissen, was ihm dieses Spiel wert ist.

  2. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 32 in 2016 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2016

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3737 Tagen.