Homepage

Disziplinen wie "Frühstück“, "Wäsche" und "Haushalt"

Der „CYBATHLON“ sind die olympischen Alltags-Spiele für Leute mit technischen Prothesen

Der "CYBATHLON" sind die olympischen Alltags-Spiele für Leute mit technischen Prothesen Cybathlon-2020-wettbewerb

Aktuell messen sich in Tokio einige der besten Sportler*innen der Welt um olympische Medaillen, in Disziplinen wie Fechten, Gewichtheben oder Kanuslalom. Der „CYBATHLON“ ist auch ein sportlicher Wettkampf, der aber eher alltägliche Herausforderungen wie „Frühstück“, „Wäsche“ oder auch „Haushalt“ beinhält. Denn was für viele Leute höchstens nervige Notwendigkeit ist, ist für Menschen mit Beeinträchtigung nicht ganz so leicht umzusetzen. Glücklicherweise hat die Prothesentechnik gewaltige Fortschritte gemacht und immer mehr Abläufe gelingen immer einfacher. Die ETH in Zürich widmet diesen „modernsten technischen Assistenzsystemen“ eine Plattform, indem jährlich im Zuge des CYBATHLON unterschiedliche Wettkämpfe stattfinden. Klar, es gibt auch die Paralympics, aber das hat nochmal seinen ganz eigenen Charme. Ein bisschen „6 Billion Dollar Man“, oder? Coole Sache! Hier die Finals und Highlights aus den letztjährigen Wettkämpfen.

„CYBATHLON der ETH Zürich bietet eine Plattform, um die Forschung im Bereich alltagstauglicher Assistenzsysteme voranzutreiben und den Dialog mit der Öffentlichkeit über Inklusion von Menschen mit Behinderung im Alltag zu fördern. Hauptbestandteil von CYBATHLON ist ein Wettkampf für Menschen mit Behinderungen, die unterstützt von modernsten technischen Assistenzsystemen beim Lösen von alltagsrelevanten Aufgaben gegeneinander antreten.“

„The CYBATHLON 2020 Global Edition is history. 51 teams from 20 countries competed against each other, completing everyday tasks with the help of state-​of-the-art assistance systems. Due to the Covid-​19 pandemic, the teams competed for the first time in different time zones and locations. Apart from the winning teams, the technological advances attracted the most attention, as the also promote social inclusion.“

via: GrenzenausdemAlltagvertreib

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5492 Tagen.