Homepage

Bandgeschichte

Evanescence wollten keinen Rapper in „Bring Me to Life“ haben

Musik
Maik - 05.05.22 - 16:54
Evanescence wollten keinen Rapper in "Bring Me to Life" haben Evanescence-rapper-in-band-bring-me-to-life

Paul McCoy von der christlichen Post-Grunge/Hard Rock Band 12 Stones dürfte zu Teilen dazu beigetragen haben, dass „Bring Me to Life“ von Evanescence zu einem Welthit geworden ist. Dabei wollte die Band ursprünglich gar keinen Rapper auf dem Track haben. Aber das Label wollte nicht nur das, sondern im Zuge der ganzen Nu-Metal-Erfolge zur damaligen Zeit sogar einen fest zur Band gehörenden Rapper. Letztlich hat man sich zu einem Ein-Song-Kompromiss zusammenraufen können. Glück für alle Beteiligten! Wobei mich schon interessieren würde, wie die Band mit Dauer-Rapper geklungen und was für einen Erfolg sie gehabt hätte.

Hier der entsprechende Interview-Ausschnitt – wer das komplette „Evanescence’s Amy Lee – Wikipedia: Fact or Fiction?“ von Loudwire schauen möchte, klickt das zweite Video.

„Evanescence frontwoman Amy Lee talks to Graham Hartmann to prove and disprove what’s written about her on Wikipedia.“

Wer jetzt Lust darauf bekommen hat, „Bring Me to Life“ mal wieder zu hören – biddeschön!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5768 Tagen.