Homepage

Homo oder Hetero? Der Listentest

Dies und das
Maik - 15.10.10 - 18:10

MC Winkel hat sich selbst hinterfragt und mittels kleiner Listen überprüft, welche sexuelle Gesinnung er eigentlich besitzt. Nicht allzu überraschend ist der nordische Kollege (knapp) hetero. Den Test nehme ich gerne auf. Kommen wir zunächst zur Liste von Dingen, die schwule Menschen (auf Basis von 3,2 Mio. AmerikanerInnen) mögen:

Gay vs. straight

Hm, teilweise etwas seltsame Zusammenstellung. Wenn mit Running With Scissors die Produktionsfirma hinter Portal gemeint ist, dann (1). Ansonsten hat Panic At The Disco das ein oder andere gute Lied (2) und Kill Bill ist natürlich ein Muss (3). Ein paar halbe Punkte würde ich für Justin Timberlake (natürlich nur aufgrund der Musik) und für Final Fantasy geben. Also sagen wir mal 4-5 Punkte auf der Homo-Seite.

Und nun die Hetero-Liste:

Gay vs. straight

Poker (1), Cars (2), Saving Privat Ryan (3), my buddies (4), sports (5), the right woman (6), a few beers (7), rock (8), playing pool (9), Burn Notice (10), Breaking Bad (11), Computers (12), Queens Of The Stone Age (13), Guitar (14).

Also 14:5 für die heterosexuelle Seite. Klare Sache. Und ihr so?

3 Kommentare

  1. El Spotto says:

    Hmm… 50 Items auf der einen Liste (davon 2 gleiche mit unterschiedlicher Schreibweise) versus 35 auf der anderen Liste (von denen mehrere sicherlich auch keine hohe Trennschärfe aufweisen)… also, ob das wissenschaftlich ist..? ;)

    Mein Ergebnis: 12:15…knapp hetero also, womit auch endgültig die interne Validität dieser Testkonstruktion in Frage zu stellen ist.

    Was dieser Test wirklich zeigt, ist doch, wie antiquiert das Männerbild in den US of A zu sein scheint. Krieg, Mord (an Tieren) und Prügelei… da will ich gar nicht hetero sein.

    Aber Spaß hat der Test schon gemacht. Jetzt weiß ich, dass ich musikalisch und cineastisch bi bin, fernsehtechnisch schwul (Heteros gucken anscheinend kein TV) und nach Punkten dann doch wohl irgendwie hetero. Wenn die wüssten… :D

  2. El Spotto says:

    Oh, ich sehe gerade, die Listen sind durch Selbstauskunft entstanden… umso schlimmer! ;)

  3. Maik says:

    Klar, die Datenbasis ist nicht unbedingt pralle und die Listen im Grunde genommen kaum nutzbar, da wie du schon schreibst zu schwammig und unausgewogen. Dennoch eine unterhaltsame Sache für Zwischendurch..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3744 Tagen.