Homepage

Portrait-Malerei

Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber

Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_01

Wow. Ich hatte ja bereits einige hyperrealistische Arbeiten hier, aber was Philipp Weber da mit Ölfarbe auf Leinwand oder wahlweise Papier zaubert, ist aller Ehren wert! Der in Kassel beheimatete deutsche Künstler weiß wahrlich fotorealistische Motive zu erschaffen. Grundlage bilden dabei tatsächlich zumeist Fotografien, die er eigens mit einem echten Model für die Erstellung seiner Bilder als Vorlage umgesetzt hat. Orientiert an dem realen Abbild zaubert er dann ein künstliches und vor allem künstlerisches Abbild in Farbe. Wahnsinnig gut! Hier eine kleine Auswahl seiner Arbeiten.

„Philipp looks for inner truth in those he paints. He paints beautiful women in traditional magazine poses, empty fodder for men’s dreams, portraying them in ways that bring not empty perfection to life, but the minor imperfections and deeply human stories. An incredibly skilled artist, Philipp has forged a clear artistic progression throughout his career. Interestingly he is an equally skilled drawer and painter. Despite his stern appearance, Philipp is fun to be around. Philipp’s preferred reading genre is fiction and his studio is littered with audio books he listens to while painting. He now has two assistants to pass his expertise and experience onto, which also makes his long working days in his spacious atelier more companionable. Philipp’s inspiration comes from movies, books, travel, fellow artists and creative folks, and above all people’s personal stories about their lives, revealing aspirations and dreams that go beyond any flawless skin or fancy facades. ‚My pictures are about life and death, despair and hope, the photos for the series I am currently working on were shot in Iceland. Nature and the element of water again play a role, as does tragedy and inner strength,’ Philipp told fellow hyperrealist painter Anna Wypych in December 2018.“ (Artist Statement)

Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_02
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_03
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_04
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_05
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_06
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_07
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_00
Hyperrealistische Gemälde von Philipp Weber Philipp-Weber_portrait

Weitere Arbeiten von Philipp Weber lassen sich auf der Website des Künstlers finden, der auch auf Facebook und Instagram digital anzutreffen ist. Dort gibt es auch immer mal wieder Einblicke in die Entstehung seiner Werke, wie bei diesem Video hier, das die ersten skizzenhaften Bildaufbauten zeigt:

via: boredpanda

Ein Kommentar

  1. Pingback: daily.soup (104) – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5158 Tagen.