Homepage

R.S. 2027 Vision Concept Car von Renault

Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus?

Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_01

Im Rahmen der „Auto Shanghai 2017“ hat Autohersteller Renault einen Blick in die Zukunft der Königsklasse des Rennsports vorgestellt. Der „R.S. 2027 Vision“ soll zeigen, wie die Formel 1 in zehn Jahren aussehen KÖNNTE. Natürlich arg überspitzt und mit einigen Features, die eher der Effekthascherei dienen (und gerade damit eigentlich erschreckend gut zum Rennzirkus passen würden…). Jedenfalls schaut der Renner durchaus futuristisch elegant und Tron-artig aus.

„R.S. 2027 Vision puts the emphasis squarely on the human factor, the entertainment factor. With its 3D-printed transparent cockpit, in tough, lightweight material, R.S. 2027 Vision let spectators actually get a look at the driver behind the wheel. And with his transparent helmet, the driver loses that faceless appearance: spectators can see his reactions, as with any other sportsman.“

Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_02
Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_03
Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_04
Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_05
Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_06
Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Renault_R-S-2027-Vision_Formula-one-concept_07

Weitere Informationen zum futuristischen Konzept gibt es auf der Website von Renault zu sehen. Vermutlich auch vorerst nur dort, denn ich glaube nicht wirklich an eine derartige Umsetzung (zumindest so schnell, man überlege, wie „wenig“ – in Relation zu einem derart auf Wandel getrimmten Konzept – sich eigentlich in den vergangenen 10 Jahren getan hat).

via: zeutch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4480 Tagen.