Homepage

Inspirierende Geschichten

Wenn aus einer Leidenschaft ein Mega-Erfolg wird

Wenn aus einer Leidenschaft ein Mega-Erfolg wird passion-led-us-here

[Dieser Beitrag wurde von Liezel Miller verfasst.]

Wahrscheinlich geht es jedem Menschen so, dass er irgendeine tiefe Leidenschaft in sich verspürt. Die meisten Leute jedoch schaffen es, diesen innersten Antrieb irgendwann zu übertünchen oder ganz zu verlieren, nur einige wenige lassen sich auch nach Jahrzehnten nicht unterkriegen. Und dann wären da wieder jene, die sich nach einem genüsslichen Schläfchen durch einen speziellen Anlass „wecken“ lassen und plötzlich zur Höchstform auflaufen.

Jane Goodall

Jane Goodall gehört eindeutig in diejenige Kategorie von Menschen, die ihren Traum konsequent leben und sogar dort Chancen nutzen, wo definitiv keine zu finden sind. Der Name der bekannten britischen Verhaltensforscherin ist wahrscheinlich für alle Zeiten mit den Schimpansen verknüpft, die sie ausgiebig in freier Wildbahn erforschte und zu deren Rettung sie bis heute beiträgt. Für die sympathischen Primaten war ihr nie ein Weg zu schwer oder zu steinig.

Sie begann ihre Arbeit in Tansania ohne jegliches Studium, trotzdem durfte sie 1962 aufgrund ihrer außergewöhnlichen Forschungsergebnisse promovieren. Inzwischen ist die über 80-jährige Jane Goodall Friedensbotschafterin der UN und ein wahrer Segen für die weltweiten Populationen der Menschenaffen und dem allgemeinen Umweltschutz. Erst 2018 erschien sie wieder in einem Dokumentarfilm, der diesmal ihr Leben resümieren sollte.

Ramón Colillas

Ein Beispiel für ein Event, welches gleich einer ganzen Reihe ambitionierter Fans die Möglichkeit gab, ihre persönliche Leidenschaft auszuleben und damit Erfolg zu erzielen, war das PSPC-Turnier von PokerStars Anfang des Jahres. Es ermöglichte insgesamt 43 Hobby-Pokerspielern mithilfe eines Platin-Passes zu den Bahamas zu fliegen und bei diesem Turnier der Superlative kostenlos mitzuspielen. Einer von ihnen war der Spanier Ramón Colillas, der das Turnier kurzerhand gewann, über 5 Millionen US-Dollar mit nach Hause nahm und nun absolut komfortabel von seinem Hobby leben kann.

Er ist ein Paradebeispiel dafür, wie man an seinen Träumen festhalten und am Ende damit Weltberühmtheit erlangen kann. Ob sein Erfolg nur eine Eintagsfliege bleibt, wird sich im Lauf der nächsten Jahre zeigen, doch hat Colillas mehr als nur gute Chancen, diesen Coup eines Tages zu wiederholen. Schließlich ist er noch jung, hoch talentiert, und – das Wichtigste! – von innerer Leidenschaft entzündet.

Alexander von Humboldt

Alexander von Humboldt, der im 19. Jahrhundert lebte, war ein ähnliches Schicksal beschieden. Er besaß schon in jungen Jahren einen leidenschaftlichen Drang, sich die Welt und die Natur anzusehen, doch aus verschiedenen Gründen musste er lange Zeit daheim in Berlin verharren. Als er endlich zum ersten Mal die Möglichkeit fand, mit dem Schiff nach Südamerika zu reisen, gab er einen Großteil seines Vermögens für die Ausrüstung aus und verschwand für lange Zeit von der Bildfläche der Zivilisation.

Humboldt legte auf seinen Forschungsreisen rund um den Globus den Grundstein für unser heutiges Naturverständnis. Er fand heraus, dass in unseren Ökosystem alles mit allem verknüpft ist und dass es globale Vegetationszonen gibt. Die Gefahren, die sich durch menschliche Eingriffe in die Natur ergeben, brachte er zum ersten Mal ins öffentliche Bewusstsein. Heute sind zahlreiche Orte der Welt nach ihm benannt, zum Beispiel der Humboldt Strom und der Humboldt Gletscher.

Regina Halmich

Regina Halmich besitzt einen völlig anderen Antrieb als dieser Wissenschaftler. Die 1976 geborene Karlsruherin liebte schon immer den Kampfsport heiß und innig, schulte sich im Judo, Karate und Kickboxen. Später wechselte sie zum Boxsport über, eine wirklich ungewöhnliche Beschäftigung für eine blutjunge Frau. Halmich steckte derartig viel Energie in ihr damaliges Hobby, dass es recht schnell zur Berufung und schließlich auch zum handfesten Beruf wurde. Sie amtierte von 1995 bis 2007, also unglaubliche 12 Jahre lang, als Dauer-Weltmeisterin der Women’s International Boxing Federation (WIBF). Unvergessen: 2001 brach sie Stefan Raab in einem Showkampf die Nase. Der Entertainer hatte unbedingt seine männliche Überlegenheit beweisen wollen und war damit kläglich gescheitert. Wer diesen Kampf damals live gesehen, der redet heute noch davon.

Vincent van Gogh

Was Regina Halmich im Boxring darstellte, das war Vincent van Gogh an der Leinwand. Leider folgte die Anerkennung seiner Genialität erst dann, als er nicht mehr unter uns weilte. Van Gogh schien zu Lebzeiten ein glückloser Maler zu sein, der seine Bilder kaum loswurde und auch sozial eher isoliert lebte. Doch zeitgenössische Berichte sagen auch, wie sehr sein inneres Feuer brannte und dass er niemals freiwillig den Pinsel aus der Hand gelegt hätte. Im Grunde wusste van Gogh, dass er zum Malen geschaffen war, auch wenn die Menschen um ihn herum das noch nicht erkannten.

Heute erzielen seine Werke echte Mondpreise und sein Name ist in aller Munde. Vielleicht hat er selbst nichts mehr davon, aber die Menschheit wurde durch van Gogh gesegnet und ein gutes Stück reicher. Nicht nur künstlerisch, sondern auch was unsere Träume betrifft. Viele haben den Nachdruck ihres Lieblings-van-Goghs zu Hause hängen und versinken von Zeit zu Zeit darin. Ob der holländische Maler jemals so viel Ruhm für sich erhofft hat?

Wenn aus einer Leidenschaft ein Mega-Erfolg wird van-gogh-starry-night

„Photo by Downloaded from Houston tourism web site around painting’s time in Houston’s Museum of Fine Arts (21 September 2003 – 4 January 2004). Can no longer find web site. (Author), emeinfrei, Public Domain (Licence)“

Welches Feuer brennt in dir? Diese Frage lässt sich zum Schluss nicht vermeiden, denn mein Artikel soll nicht nur allgemein gehalten, sondern ganz persönlich sein. Es ist ungemein wichtig, den eigenen inneren Antrieb zu entdecken und diesen am Laufen zu halten, um nicht im grauen Alltag unterzugehen. Nur so erhaltet ihr euch die Würze des Lebens und hinterlasst der Nachwelt eure individuellen Spuren.

Mit freundlicher Unterstützung von Liezel Miller.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5155 Tagen.