Homepage

3D-Vorreiter: Disney’s MultiPlane Camera von 1957

Disney's Multiplane Camera

Dass Walt Disney seiner Zeit weit voraus war, wissen wir alle, nicht erst seit den Urheberrechtsgedanken von Lawrence Lessig, der ihn als Visionär und tollen Typen hervor hebt. Aber dass dieser tolle Typ indirekt für den Erfolg von Avatar zuständig war, war mir persönlich neu. Denn bereits 1957 hat der begnadete Zeichner seine innovative Multiplane Animation Camera vorgestellt, die aufgrund ihrer verschiedenen Ebenen einen 3D-Effekt ermöglicht. Ganz ohne Brille.


(via)

2 Kommentare

  1. Blubb says:

    Interessantes Video, hab mich immer gefragt wie Zeichentrickfilme gemacht werden, danke dafür.
    Aber diese Technik hat nicht wirklich was mit moderner 3D-Technik zu tun.
    Hier geht es ja nur darum für einen 2 dimensionalen Trickfilm einen 3D-Effekt zu erzeugen, und nicht das 2D Bild des Fernsehrs 3 dimensional wirken zu lassen. Die Kameratechnik vereinfacht nur das Zeichnen eines Trickfilm, da man ansonsten für den gleichen Effekt jedes mal einen neuen Hintergrund malen müsste.

  2. Maik says:

    Das sind halt die reißerischen Überschriften im Online-Journalismus, die Leute dazu verleiten, einen interessanten Artikel zu lesen, den sie ansonsten vielleicht nicht gelesen hätten. ;) Aber gebe dir natürlich Recht, mit moderner 3D-Technik hat das mal so nix am Hut, aber der alte Walt selbst spricht zwischendrin von 3D, also nehm ich das einfach mal auf.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3742 Tagen.