FOTOGRAFIE

Inspiration

25

Aug 16

Portraits angezogen vs. nackt

Naked Faces by Dylan Hamm

naked-faces_01

Eine interessante Konzeptreihe von Fotograf Dylan Hamm aus Vancouver. „Naked Faces“ zeigt uns jeweils zwei Portraits pro Person. Eines angezogen und eines nackt. Dabei sehen wir aber stets nur das Gesicht und dürfen uns mal auf die Suche nach „Finde den Fehler“ begeben und mal auf den ersten Blick deutliche Unterschiede in der Mimik wahrnehmen. Wirkt allerdings so, als seien die Personen im ersten Bild nun auch nicht komplett angezogen, fände den größeren Kontrast noch interessanter. Aber eine originelle Idee!

/// WEITER LESEN

naked-faces_01

Portraits angezogen vs. nackt

Naked Faces by Dylan Hamm

Inspiration

24

Aug 16

Fotografie: Scott Pommier

Coole Lifestyle-Portraits aus Los Angeles

Scott-Pommier_01

Ein wenig klingt sein Nachname wie eine neumodische Bezeichnung für „eine Pommes mit Bier, bidde!“-Bestellung. Halt unter Leuten, die keine Zeit mehr für zu viele Silben haben. Irgendwie passt dieses Bild vermutlich auch zu Fotograf und Flmemacher Scott Pommier, zumindest, wenn man sein Portfolio für ihn sprechen lässt. Und doch sind die ganzen lifestyligen Portraits voll kalifornischer Sonne natürlich deutlich cooler als die unangebrachte Analogie, die ich plumperweise aufgestellt habe. Vielleicht eher „Falafel mit Gin-Tonic, please“. Falftonic. Danke.

/// WEITER LESEN

Scott-Pommier_01

Fotografie: Scott Pommier

Coole Lifestyle-Portraits aus Los Angeles

Inspiration

23

Aug 16

kitchen-instagram-reality_01

Naja, ganz ehrlich: Was hat man erwartet? Ich bin jedenfalls heilfroh, dass es nicht nur bei mir so chaotisch um die in Szene gerückten Bildmotive ausschaut. Wenn ich sonntags mal was für die Lady koche, ist der fotogene Platz auf der Arbeitsplatte blitzeblink und hinter mir herrscht das Chaos…

Das britische Wren Kitchens hat sich mit fünf „Family BloggerInnen“ zusammen getan und zeigt in der Reihe A Kitchen Lived In: Perception vs Reality, wie es außerhalb der Bildausschnitte aussehen könnte. In wie fern das Chaos drumherum nun auch bildlich inszeniert und künstlich ist, lasse ich mal zur Diskussion im Raum herum liegen.

/// WEITER LESEN

Inspiration

18

Aug 16

Fotografie: Han Cheng Yeh

Emotionale und originelle Portraits

Han-Cheng-Yeh_01

Musikproduzent und Fotograf. Diese interessante berufliche Mischung kann Han Cheng Yeh aus Taiwan aufweisen. Und eben ein ungemein interessantes Portfolio, das auf den ersten Blick vielleicht etwas handzahm ausschaut, aber ungemein abwechslungsreich und mit einigen wundervollen Motiven daher kommt. Ich glaube, ich habe mich in eine Buch-Freundin verliebt…

/// WEITER LESEN

Han-Cheng-Yeh_01

Fotografie: Han Cheng Yeh

Emotionale und originelle Portraits

Inspiration

15

Aug 16

Fotografie: Martin Marcisovsky

Künstlerische Portraits aus Irland

Martin-Marcisovsky_01

Ein besonderes Auge für Bildkompositionen und der gekonnte Umgang mit Photoshop sind die Hauptzutaten der Bilder von Martin Marcisovsky aus Dublin. Der Fotograf weiß es, fantasievolle Motive zusammen zu stellen, die immer wieder etwas Märchenhaftes vermitteln und stets eine besondere Atmosphäre entstehen lassen. Dabei schwingt auch immer eine Prise wohlwollender Einsamkeit mit.

/// WEITER LESEN

Martin-Marcisovsky_01

Fotografie: Martin Marcisovsky

Künstlerische Portraits aus Irland

Inspiration

12

Aug 16

Fotografie: Sus Bogaerts

Tolle Landschaftsaufnahmen

Sus-Bogaerts_01

Der belgische Fotograf Sus Bogaerts lichtet natürliche wie urbane Landschaften ab und beweist dabei, dass er selbst der verlassenen Leere verdammt viel Charakter einflößen kann. Einsame Häuschen, beleuchtete Skylines und dahin rottende Fluzeugswracks – alles hat seinen Platz und wird gekonnt mit Langzeitblichtung, HDR und anderen Techniken inszeniert.

/// WEITER LESEN

Sus-Bogaerts_01

Fotografie: Sus Bogaerts

Tolle Landschaftsaufnahmen

Inspiration

11

Aug 16

Fotografie: Susannah Benjamin

Fantasievolle Portraits aus NYC

susannah-benjamin_01

Ein Mal alt fühlen, bitte? Susannah Benjamin wurde 1993 in New York geboren. Wer nun denkt, sie wäre ein junger Hüpfer – ja, aber das ist auch schon 23 Jahre her! Aber ihr halbes Leben „arbeitet“ die Dame bereits als Fotografin. Mit 11 hat sie das Fotografieren begonnen, seit ihrem 13. Lebensjahr werden ihre Werke publiziert. Unfassbar, ich habe mit 13 Jahren noch Sand auf dem Spielplatz gegessen. Oder so.

/// WEITER LESEN

susannah-benjamin_01

Fotografie: Susannah Benjamin

Fantasievolle Portraits aus NYC


LANGEWEILE SEIT 3637 TAGEN
LANGEWEILE SEIT 3637 TAGEN