Homepage

Alles, nur nicht zielstrebig

Das macht der Hund in Fallout 4, wenn man ihn heim schickt

Das macht der Hund in Fallout 4, wenn man ihn heim schickt dogmeat-dismiss-fallout-4

Deutsche Schäferhunde – Inbegriff der Disziplin und Ordnung im Tierreich. Einen eben solchen besten Freund und Partner für das Leben in der Apokalypse hat auch der Held in Fallout 4Das macht der Hund in Fallout 4, wenn man ihn heim schickt ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00YSOD3RG (Partnerlink) an seiner Seite. Zumindest, solange man möchte. Hat man einen besseren Begleiter gefunden oder möchte man einfach mal alleine sein, schickt man den Hund namens Dogmeat weg – und er geht alleine nach Hause.

Doch was macht er auf dem Weg dahin? Kein künstliches Teleportieren, der läuft da tatsächlich hin. Zumindest, wenn man ihm mit sicherem Abstand folgt. Okay, und auch nicht wirklich zielstrebig direkt dorthin – sondern erstmal überall woanders hin!

„What happens when you take Fallout 4’s Dogmeat to one end of the map and ask him to go back home?“

Aber mal ganz ehrlich – ich kann das verstehen. Vermutlich hätte ich das Spiel schon durchgespielt haben können, aber man will ja nichts verpassen oder übersehen – also wird alles angeschaut und bereist. Wie Wikipedia über Schäferhunde sagt:

„Nervöse oder ängstliche Tiere entsprechen nicht dem Wesen des Schäferhundes und lassen auf eine schlechte Zucht und mangelnde Sozialisierung schließen. Der Schäferhund ist lernwillig, aber auch selbstbewusst und braucht eine fortdauernde konsequente Erziehung mit viel Geduld, positiver Verstärkung und Verständnis.“

Betonung liegt wohl auf Geduld. Aber wenn das Tier dann mit seinen digitalen Augen zu einem auf schaut, kann man ja nicht anders, als nicht mehr böse zu sein. Guter Junge. Jaja.

/// via: Marco, der wenn man ihn nach Hause schickt noch am Dönerladen und Späti Halt macht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5161 Tagen.