Homepage

Sagt euren langweiligen Tipprunden adé!

Das perfekte Fußball-Tippspiel

Sport
Maik - 07.03.15 - 15:30
Tippspiel

Bis vor ein paar Jahren habe ich bei etlichen Tippspiel-Runden mitgemacht. In der Familie tippen wir seit 15 Jahren oder so die BVB-Spiele, dazu kommen Tipprunden in der Uni, auf der Arbeit, im Freundeskreis, zur WM mit der Freundin, und, und, und. Gerade neue Runden hat oft eines gemein: Kicktipp und die Frage nach der richtigen Justierung.

Das ist aber alles Pustekuchen! Die normalen 08/15-Tippspiele sind in ihrer simplen Beschränktheit schlicht zu unfair. Daher habe ich einige Gedanken gesammelt, wie für mich das ideale und perfekte* Tippspiel aussehen würde.

(* Schon vielvielviel besser als der Quatsch da draußen, aber total offen für weitere Optimierungen und individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Tolerant und selbstbewusst quasi, das perfekte Paket. Wie lang dürfen solche Sternchentexte eigentlich sein? Ich schweife ab…)

Das Punktesystem

Natürlich bleibt es bei der altbewährten Formel. Individuell kann jede Tipprunde einstellen, wie viele Punkte es für unterschiedliche Tipp-Güteklassen gibt. Beispiel:

Richtiger Tipp: 5 Punkte
Richtige Tendenz + korrektes Torverhältnis: 3 Punkte
Richtige Tendenz: 2 Punkte
Falsche Tendenz: 0 Punkte

So weit, so normal. Doch damit ist bei einem Spiel, das nach Elfmeterschießen 5:6 endet, ein 0:1-Tipp genau so viel wert wie ein 6:7-Tipp. Daher möchte ich den Faktor „Abweichung“ mit einbeziehen.

Richtige Tendenz + korrektes Torverhältnis: 3 Punkte + (1/AT<=2) AT = Abweichung in Anzahl an Toren

Nicht umsonst ist beim Fußball ein 8:8 Torverhältnis mehr wert als ein 6:6. Es gibt also ein paar Bonuspunkte, je näher man am tatsächlichen Tipp liegt, jedoch höchstens bis zu zwei Toren Abstand. Bedeutet:

Tipp / Punkte:
5:6 / 5
4:5 / 4
3:4 / 3,5
2:3 / 3

Natürlich soll es auch bei ausschließlich richtigen Tendenzen noch einen kleinen Bonus geben. Da wäre die Abweichung zur Tordifferenz. Geht das Spiel 5:6 aus, sollte der Spieler, der 4:6 tippt, besser da stehen, als der, der 0:6 getippt hat.

Richtige Tendenz: 3 Punkte + (0,5/AD<=3) AD = Abweichung in der Differenz

Tipp (Diff.) / Punkte:
5:6 (-1) / 5
4:6 (-2) / 2,5
3:6 (-3) / 2,25
2:6 (-4) / 2,1
1:6 (-5) / 2

Dabei sollte auch beachtet werden, wie weit man vom finalen Ergebnis enternt liegt. Ähnlich zur Abweichung an Toren (AT), nur eben auf die Gesamtzahl an Toren bezogen in Kombination mit der Nähe der Tendenz.

Richtige Tendenz: 3 Punkte + (0,5/AD<=3) + (0,2/AG<=4) AG = Abweichung Gesamttoranzahl

Tipp (Diff. | Tore) / Punkte:
5:6 (-1 | 11) / 5
4:6 (-2 | 10) / 2,7
3:5 (-2 | 8) / 2,6
2:4 (-2 | 6) / 2,5

Hinzu kommt allgemein ein Bonus, wenn man die Anzahl Tore eines Teams korrekt getippt hat. Auch bei komplett falscher Tendenz

Falsche Tendenz: 0 Punkte + TB
TB = Torbonus

Der Torbonus beträgt 0,25 Punkte. Bei komplett richtigem Tipp findet er nicht statt (bzw. ist bereits von vornherein mit eingerechnet). Bei sonstigen Konstellationen wird er aber einbezogen. So hat man automatisch einen kleinen „Ein Tor daneben“-Trostbonus, sollte ein Tor in letzter Sekunde den perfekten Tipp kaputt machen. Nicht viel aber besser als nichts.

Tipp / Punkte:
5:6 / 5
4:6 / 2,75
4:5 / 4
5:7 / 2,75
4:7 / 2,5
0:6 / 2,25
6:5 / 0
5:5 / 0,25

Einen Mini-Malus kann es noch für das Tippen der entfernten Tendenz geben. Geht ein Spiel mit 5:6 aus, sollte der, der 1:1 tippt – also ein ausgeglichenes Spiel – nicht genau so schlecht dastehen, wie der, der auf ein 2:0 – also den Sieg für das andere Team – gesetzt hat. Bei einem Resultat, das dem eigenen Tipp entgegen gesetzt liegt (Sieg vs. Niederlage) wird es demnach einen Malus geben.

5:6 / 5
1:1 / 0
2:0 / -0,1
5:0 / 0,15
0:6 / 2,25

Die Sondertipps

Ganz unabhängig von den Standard-Tipps je Spiel können Sondertipps individuell eingetragen. Das geht Saison- und Spieltag-übergreifend.

Beispiele für Saison-übergreifende Sondertipps:
– Komplettes Tippen der Abschlusstabelle
– Wer wir Torschützenkönig (Verein + Spieler)
– Welches Team schießt die wenigsten/meisten Tore?
– Die meisten Platzverweise?
– Die höchste Ballbesitz?
– Am meisten Laufkilometer?
– Die beste Chancenauswertung?
– Meiste Ecken?
– Meiste Spiele zu Null?
– ….

Beispiele für Spieltag-übergreifende Sondertipps:
– Anzahl Tore am gesamten Spieltag
– Anzahl Elfmeter
– Anzahl Karten (gelbe + Platzverweise)
– Gedrehte Spiele
– Partie mit den wenigsten Torschüssen
– …

Statistik-Porn

Hinzu kommen ausführliche Statistiken und Ergebnis-Darstellungen – damit man auch durch das fiese Punktesystem durchblicken kann und weiß, weshalb man weiter hinten steht. Ähem, oder vorne natürlich.

Mein Lieblings-Feature: die „Ein Spiel dauert X-Minuten“-Ansicht. Den kompletten Spieltag kann man an einem Schieberegler von der ersten bis zur letzten Nachspiel-Minute aller Partien bewegen. Je nach Minute werden die Tipp-Ergebnisse den jeweils lautenden Spielergebnissen gegenüber gestellt und so auch die Tipp-Tabelle verändert. So kann man am nächsten Arbeitstag mit Fug und Recht behaupten: „Wäre der Spieltag nach 85 Minuten vorbei gewesen, hätte ich gewonnen!“. Hätte, wäre, wenn vom Feinsten!

Sinn oder Unsinn?

Ob das jetzt in sich hier alles schlüssig ist, weiß ich nicht genau (und bin gerade zugegebenermaßen etwas zu durch, um das noch einmal gegen zu checken). Am Schluss sollen hier einfach nur Anregungen stehen, wie man eine Tippspiel-Mechanik an etlichen Ecken und Enden verbessern kann, die seit Jahren eigentlich stagniert. Gerade durch all die Daten, die gesammelt werden, kann man mittlerweile so viel mehr geilen Scheiß damit anstellen, also bitte!

Vermutlich ist das alles zu kompliziert und nimmt die Emotion aus einer Situation in der 95. Minute, wenn aus einem 1:1-Gewinner-Tipp plötzlich ein 2:1 wird und somit der Arsch mal wieder gewinnt, der einfach jedes Spiel so tippt. Sollte ein smartes Unternehmen aber total interessiert sein an diesen Ideen – man kann mich anschreiben. Oder es einfach blindlings übernehmen und damit reich werden. Immerhin gibt es dann endlich ein richtig geiles Tippspiel und vielleicht ladet ihr mich ja zu eurer Weihnachtsfeier ein.

Und ja, dieser Beitrag ist bewusst an einem Samstag um 15:30 online gegangen.

2 Kommentare

  1. donvanone says:

    Ich schicke dir gerne mal eine Einladung zu meinem Tippspiel, am dem ich seit 6 Jahren programmiere und das seit dem in einer kleinen gemütlichen Runde läuft. Denn da sind einige der Sachen drin, die du dir so wünschst:

    – Fangen wir mit deinem Punktesystem an. Da war ich mit dem reinen System auch nie ganz zufrieden und habe daher ein ähnliches zu deinem entwickelt, in dem ein 5:4-Tipp bei einem 5:3-Ergebnis eben richtiger ist, als ein 2:1 (und ein 1:2 falscher als ein 1:1).
    Die Tippgemeinde wollte es aber lieber „einfacher“ und daher gibt es diese „faire Wertung“ (wie ich sie nenne) nur als Tie-Breaker beim DBF-Pokal-Tippspiel (wo jede Runde 2 Tipper gegeneinander tippen und eben nur der bessere eine Runde weiter kommt).
    Eine detaillierte Erklärung meines Punktesystems findet sich hier

    – Bei der Tippabgabe wird man zudem mit weiteren Informationen unterstützt: Also der aktuellen Tabelle, den Kicker-News zu den Mannschaften und eine graphische Auswertung der letzten Spiele (siehe hier.
    Im Pokalspiel muss man ja auch noch seinen Gegentipper im Auge behalten, darum gibt es da dann noch Infos, wie der bisher die jeweiligen Mannschaften (und genau solche Begegnungen, falls es die schon einmal gab) getippt hat

    – Statt Langzeitwetten (bin ich kein Fan von) kann man jeden Spieltag auf eine Begegnung einen Joker setzen, der Extra-Punkte bringt. Je weniger Tipper das Spiel von der Tendenz her auch richtig getippt haben, desto mehr Punkte gibt es. Andersrum natürlich: Tippt man mit Jopker falsch, gibt es mehr Punkte Abzug, je mehr das Spiel richtig getippt haben. Hier kann man also beliebig viel Risiko eingehen. Mehr Infos hier.

    – Bei der Tippübersicht wird graphisch aufbereitet, wie die einzelnen Partien von den Spielern getippt wurden. Zudem kann man jeden Spieltag kommentieren (inkl. like und dislike) und in den Kommentaren auch Zwischenstände aus der Live-Punkte-Tabelle einbinden (um allen zu zeigen, dass man in der 89. Minute noch ganz gut da stand).
    Hier mehr Infos dazu. Dort sind auch die damals neu eingeführten „Auszeichnungen“ erläutert. Diese dienen zur Langzeitmotivation. Ereicht man bestimmte Ziele (Spieltagsieg, alle Spiele eines Spieltags richtig getippt, ein Spiel als einziger falsch getippt, dreimal zweiter in der Endtabelle und so weiter), bekommt man eben eine Auszeichnung, die nur den Nutzen hat, sich toll zu fühlen.

    – Und auch an die Leute, die ab und an mal das Tippabgeben vergessen wurde gedacht, denn hier kann man sich einen Bot programmieren, der dann nach verschiedenen Mustern und Gewichtungen die Tipps für einen abgibt (und das zum Frust mancher dann oft auch noch besser, als die selbst abgegebenen Tipps…). Ach hier hab ich wieder eine ausführliche Beschreibung

    – Und „Statistik-Porn“? Nun. ich bin ein leidenschaftlicher Statistik-.Fetischist und das Tippspiel heißt „Statistipp“, was kann man da also erwarten? Genau…
    Ewige Tabelle, Direktvergleiche zwischen 2 Tippern, Wie sähe die Bundesliga-Tabelle nach aus, wenn meine Tipps alle eingetreten wären? (inkl. Zukunftsblick, womit dann ein „Tabellenrechner“ gleich mit drin ist), Platzierungsverlauf etc.), wie stark über- oder unterschätze ich bestimmte Vereine, hilft es dem HSV, wenn ich gegen ihn tippe und und und

    Da ich das ganze immer nur nebenher programmiere, lege ich mehr Wert auf Funktionalität als auf Stabilität und Performance. Daher ist das ganze nicht „offen“, sondern nur für geladene Gäste.
    Darunter auch ein paar Blogger von Blogs, die ich gerne lese und da die Bilderparade und serieslyAwesone zu meinen Pflichtleküren gehören und wie offenbar ähnliche Vorstellungen von einem perfekten Tippspiel haben, scheinst du bei mir sehr gut aufgehoben zu sein.
    Also bei Interesse einfach kurz melden. Ich überleg mir dann noch, wie ich dich einsteigen lasse (also mit 0 Punkten, oder mit Bot-Starthilfe, womit du aber auf Platz 6 starten würdest, was die 20 Leute unter dir dann evtl. nur so halb gut finden würden.

    • Maik says:

      Cool, dass es einige der Sachen tatsächlich schon so oder so ähnlich existieren! :) Dazu einige nette weitere Ideen. Schick gerne mal einen Zugang. So richtig macht das dann wohl erst ab der nächsten Saison Sinn, aber aus Spaß an der Sache gerne mit 0 Punkten ansetzen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3743 Tagen.