Homepage

Zum Ersten, zum Zweiten - VERKAUFT!

Es gibt eine Schule für Auktionatoren

auktionatorenschule

Ein bisschen wirkt es wie eine Parodie, wenn wir im dokumentarischen Videoportrait The Ivy League of Auctioneering eine Gruppe Männer gelangweilt-fokussiert im Chor kleine Auktions-Gedichte aufsagen hört. Schneller und immer schneller werden die Silben aneinander gehängt, bis ein Sing-Sang entsteht, der nicht nur Gegenstände im Rekordtempo versteigern sondern auch potenzielle Käufer zu Höchstsummen motivieren soll. Aber ja – diese Auktionatorenschule in Missouri gibt es wirklich. Und es ist sehr interessant, wie die Leute auf den originellen Job vorbereitet werden. Ich finde es ja immer arg anstrengend, wenn ich in Film und Fernsehen dieses Speed-Gebrabbel zu hören bekomme.

„The Missouri Auction School is the oldest and largest auction school in the world. There, students learn all aspects of the business, but most importantly, they hone their auction chant. Before students graduate they have to sell at a real auction for real money. Going once, going twice … sold!“

/// via: doobybrain

5 Kommentare

  1. Dennis Paulus says:

    Ich war einmal bei einer Kofferauktion und was dort der Auktionator geleistet hat, das war absolut krass! Da kommt man manchmal nicht mehr mit dem hören nach. :D

    • Maik says:

      Bei so einer Kofferauktion wollte ich auch schon immer mal mitmachen. Und, hast du was gekauft und war mehr drin, als verschwitzte Wäsche?

    • Dennis Paulus says:

      Also einen Koffer haben wir uns damals nicht gekauft, war uns zu teuer und beim zuschauen was die anderen aus ihren Koffern geholt haben, waren wir zu geizig dafür.

      Ich hab mir lieber ein iPhone 4s gezockt und ein iPad 4 (mit iCloud Sperre – ich Scherzkeks dachte die kann man knacken :D).

      Aber alleine schon die Atmosphäre vor Ort ist genial und sehenswert. Ich werde wohl bald wieder mal hingehen. Kannst gern mit, in Frankfurt ist das recht oft und in Stuttgart auch ab und an mal.

      Lohnt sich aber vor allem nur wegen der Technik, Schmuck, Kinderwägen und anderem Kleinkram. Die Koffer sind einfach zu teuer. :-)

    • Maik says:

      Hehe, auch nicht schlecht! :)
      Aber hätte gedacht, man kriegt teilweise Koffer für einen Preis, für den man am Ende eben immerhin einen neuen (gebrauchten) Koffer hat… Irgendwann mache ich das auch mal mit!

  2. Dennis Paulus says:

    Naja, die Koffer die die dort versteigert hatten gingen für plus 150 € über die Theke. Das waren aber teilweise auch richtig hässliche und kleine Dinger. Hab bei einem Pärchen beim öffnen zugeschaut, da war blöderweise drei Mal dasselbe Mathebuch drin :D Und paar Klamotten. Ein Typ neben mir hat sich einen ultrakrassen Samsonite Koffer gezockt, den er laut seiner Aussage doppelt gewinnbringend verkaufen wird.

    Schon lustig! Manche fahren auch nur hin um 15 Laptops zu kaufen oder 5 Müllsäcke voller Nackhörnchen oder Sonnenbrillen. :D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3740 Tagen.