Homepage

Gina Wild ist lahm…

Medien
Maik - 06.08.07 - 11:07

So eine Überschrift bringt Dich nun natürlich zum Lesen des Beitrages… Tz, tz. Du wartest nun wieder auf verdorbene Witze, versaute Bilder und schweinische Ausdrücke. Oder? Na also!

Die Überschrift ist aber um zwei Ecken gedacht eine Zusammenfassung meiner DVD-Erlebnisse am Wochenende. Der „Film“ „Consequences„, angeblich ausgezeichnet mit zwei Independent-Film-Festival Preisen aus L.A., hat es wirklich geschafft, dass ich einen Film nicht bis zum Ende schaue. Nach etwa einer Stunde haben wir abgeschaltet. Die Kamerführung offenbarte einen schwummrigen Low-Budget-Streifen, die Synchronisation war zum einen sauschlecht, zum anderen ungewollt komisch. Wohl das einzig positive an dem Streifen. Dazu kommen für Staaten-Niveau ungewöhnlich viele Nacktszenen vor (an sich ja nichts unschönes), die allerdings derart „bah!“ inszeniert sind… ne, muss nicht sein. Der „Angeblich-Thriller-aber-nur-verkappter-billig-porno“ ist ein absolutes NO! für jedes gesunde Auge.

Warum allerdings doch etwas im Vergleich zum Google-Schlagwort Gina Wild positiv erscheint gab der zumindest bessere Streifen „Kill Bobby Z“ her. Nein, auch hier kann man nicht von einem guten Film sprechen, aber von einem „okayen“. Dazu kommen unter anderem Paul Walker („2 Fast 2 Furious“) und Laurence Fishburn („Matrix“).

UND: Olivia Wilde!
Na, klingelt’s? Eindeutig der Höhepunkt (billige Wortspiele in den Kommentaren natürlich erwünscht) beider Filme. Nochmal als Fazit: Consequences pfui, Olivia Wilde hui.

Gina Wild ist lahm... olivia_wilde
Olivia Wilde… Rrrr!

6 Kommentare

  1. Änne says

    “Consequences“habe ich auch (zur Hälfte) gesehen, so ein Schwachsinn – hatte ihn mir auch nur ausgeliehen, weil er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet war- man fragt sich nur warum?
    Schade ums Geld, schade um die verlohrene Zeit.

  2. cfk says

    rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. lechz. Genau das richtige nach nem 11-Stunden-Tag. Die hat doch bei OC die Lesbe gespielt, oder?

  3. Maik says

    @cfk: Die hat auf jeden Fall bei OC mitgespielt… und das müsste sie eigentlich gewesen sein, stimmt.

  4. cfk says

    Gefällt mir aber blond besser!

  5. Chim says

    denkt an die Armen, die hier echte Gina Wild News hoffen, vorzufinden.

  6. Pingback: Kurzfilm mit Olivia Wilde: Daytime Noon

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5189 Tagen.