Homepage

Komisch, aber nicht lustig

Neue originelle Musikvideos (36)

Neue originelle Musikvideos (36) neue-originelle-musikvideos-36

Ich breche mal aus dem sonst üblichen Samstags-Rhythmus aus, was die Veröffentlichung einer Ausgabe „Neue originelle Musikvideos“ anbelangt. Das liegt daran, dass ich das Video, das das Fünferpack komplettiert hat, erst am Sonntag gefunden habe, weil es aktuell ganz gut in den Redaktionsplan hier im Blog passt, und weil ich eh aufgrund des Feiertages und verschobener Arbeitszeiten aktuell komplett lost bin, was die Wochentage anbelangt… Tun wir also einfach so, als wäre heute Samstag (das hätte was!).

Hier jedenfalls eine Hand voll einigermaßen neuer Musikvideos, die alle irgendwie besonders sind. Teilweise so sehr, dass sie eigentlich gar keine klassischen Musikvideos sind…

Angelo De Augustine – „Another Universe“

Sänger Angelo De Augustine höchstpersönlich hat Regie geführt bei dieser an den Wes-Anderson-Film „Die Tiefseetaucher“ erinnernden Stopmotion-Geschichte um einen Mann und seinen Hund in einem (natürlich gelbem) U-Boot. Die Animation selbst wurde von Künstler Owen Summers umgesetzt.

Sudden Lights – „Aijā“

Sudden Lights werden kommende Woche mit dem Song „Aijā“ beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Liverpool (eigentlich Ukraine…) antreten. Ich versuche mich ja musikalisch immer aus allem vor dem Event rauszuziehen, weshalb ich da im Video auch nur rumgesprungen bin, scheint aber recht originell zu sein.

Kesha – „Eat The Acid“

Kein klassisches Musikvideo, sondern einen „Visualizer“ gibt es zum neuen Kesha-Song „Eat The Acid“. Passend dazu lässt Vince Haycock die Sängerin ganz schön viel in den Mund nehmen, während sie Hände auf Unwohlsein-erzeugende Art und Weise im Gesicht betatschen. Mal… was anderes?!

Pacifica – „With Or Without You“

Bei diesem von Lucas Guerineau und Axel Franks inszenierten Musikvideo würde mich mal interessieren, wie viel Planung dahinter gesteckt hat. Vielleicht wurden Fahrtroute und Ereignisse minutiös am Reißbrett erdacht, vielleicht kam auch einfach nur die Idee „Lasst mal eine Kamera im Tourbus installieren“ auf. Wie dem auch sei – Timelapse geht immer und trotz der Statik ist das interessant anzuschauen.

Björk – „I’ve Seen It All“ (Live at Coachella 2023)

Kann man bei Kesha noch über die Trennschärfe zwischen den Begriffen „Musikvideo“ und „Visualizer“ streiten, schafft es Björk einfach mal mit einem Konzertmitschnitt hier rein. Aber hey: Das ist „Musik“ mit „Video“ und viele Acts haben ja auch Live-Auftritte als offizielles Musikvideo! Die würden es aber in der Regel niemals in diese Beitragsreihe schaffen – es sei denn, sie lassen einige choreographierte LED-Drohnen über der Bühne fliegen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Neue originelle Musikvideos (37) - Kreativ bis unter die Kopfdecke

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6519 Tagen.