Homepage

Gegen Langeweile am 20.12.2020

Kleinigkeiten

Kleinigkeiten
Maik - 20.12.20 - 8:15
Kleinigkeiten kleinigkeiten_20201220

Ein bisschen interessante Streaming-Statistik: Die weltweit meistgesehenen deutschen Netflix-Serien des Jahres 2020.

Nur eine Ansammlung von creepy Santas.

Die ersten drei Minuten aus dem neuen „Wonder Woman 84“-Kinofilm kann man vorab anschauen.

Das New York Magazine hat all jenen Geschäften, die aufgrund der Pandemie schließen mussten, einen herzerwärmenden Nachruf gewidmet.

Originelle Architektur-Kunstwerke von Alex Chinneck.

In der Ukraine wurde ein kompletter Supermarkt im Stile von „Grand Theft Auto: San Andreas“ gestaltet.

Donald Trumps deutsche Cousin Peter Trump wir von Olli Dittrich gespielt („House of Trumps – Peter, ein deutsches Geheimnis“).

„Cyberpunk 2077“ hat ja gerade etwas zu kämpfen (gelinde ausgedrückt), aber der Fan-Film „Phoenix Program“ ist schon ganz nice geworden!

Neues Musikvideo mit Fan-Unterstützung: KLAN – „LMAA“.

Heißblütiger und leidenschaftlicher Sex in Kombination mit dem Schleuder-Rüttel-Programm einer Waschmaschine? Das KANN gut zusammenpassen. Oder auch weniger, wie der Kurzfilm „Centrifugado“ zeigt…

Der Twitter-Account @lowpolyanimals sammelt genau solche.

Street Artist Lakwena hat zwei Basketball-Plätze radikal eingefärbt.

Ein neues „Evil Dead“-Videospiel ist in der Mache und hier ist der erste Trailer dazu.

CGI-Wolkenkratzer aus Holzspänen gibt es im animierten Spot Wooden Metropolis“ zu sehen.

Gemalte Alltags-Situationen von Dan Ferguson.

„Dancing With Myself“ von Billy Idol in der Coronavirus-Pandemie-Weihnachtsversion.

Wenn deine Kameradrohne über einer kleinen, einsamen Insel abstürzt und du alles tust, um sie wieder zu bekommen.

Es gibt einen der Honest Trailers zum Kultfilm „Donnie Darko“.

James White erstellt tolle Illustrationen, die oftmals gehörig vom Stile der 80er Jahre inspiriert zu sein scheinen.

1971 war das wohl ziemlich spektakulär bis spaßig, wenn jemand Bier auf dem Kopf stehend getrunken hat.

Wie man einen schwebenden 3D-Würfel zeichnet.

Digital Paintings von Wadim Kashin.

Okay, dieser Werbespot ist wahrlich surreal bis verstörend. Versucht mal, vorab zu erraten, um was für eine Produktart es sich handeln könnte.

Abschließend noch die weihnachtliche Variante des Eminem-Songs „Stan“, die „Saturday Night Live“ vor einer Weile rausgehauen hatte – „Stu“:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5486 Tagen.