Homepage

Papercraft Bugatti Veyron

Bugattis sind teuer. Einen siebenstelligen Betrag kann man da schon mal für loswerden. Nicht so Taras Lesko. Der hat sich seinen Bugatti Veyron nämlich selbst gebaut. Aus Papier. Papercraft ist eh eine tolle Sache, aber das ist hier ist oberes Level.

Der 76 Zentimeter lange Nachbau besteht aus 159 Einzelteilen, ausgedruckt auf 44 Seiten. Als ob das Resultat nicht schon interessant genug wäre, hat er uns den Entstehungsprozess sogar gefilmt und zeigt im Timelapsevideo, wie das Auto nach und nach am Schreibtisch entsteht. Für Nachbaufreudige gibt es natürlich auch die Anleitungen online.

Das ist übrigens nicht Leskos erster Papierwagen. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich bereits seinen Audi A7 hier.

Papercraft Bugatti Veyron

Papercraft Bugatti Veyron
Papercraft Bugatti Veyron
Papercraft Bugatti Veyron
Papercraft Bugatti Veyron

via: krone

3 Kommentare

  1. Skubu says:

    Der schneidet ja nicht mal selbst aus :P
    Meine DSC11 von Yamaha hatte nur 22 Seiten, aber ich wünschte ich hätte damals auch so ein Schneidplotter gehabt.
    Danke für den Papercraftbeitrag *in alten Erinnerungen schwelg*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.