Homepage

Mansplaining Maik

Meine Woche (250)

Meine Woche (250) Meine-Woche-250_01

Jubiläum! Quasi. Mal wieder. Die viertelhündrigste Ausgabe dieser kleinen Rubrik, die ich zugegebenermaßen hin und wieder etwas stiefmütterlich behandelt habe (sorry dafür!). Aber dieses Jahr ist es auch irgendwie schwer, von tollen Erlebnissen zu berichten. Vor allem in der aktuellen Hitzewelle, wo man eh hauptsächlich am Ledersofa festklebt… Deswegen gibt es diese Woche auch keine wirklich tollen Fotos von mir, lediglich ein paar abfotografierte Screenshots…

Meine letzte Woche

Bevor die große Wärme kam, habe ich seit viel zu langer Zeit (und das waren ungelogen und LEIDER mehrere Jahre) mal wieder Fußball gespielt. Das war toll, auch wenn wir gar nicht wirklich gespielt haben, im Sinne von Mannschaften. Zu zweit ging es auf den kleinen Bolzplatz, wo wir gemerkt haben, dass der Billigball aus dem Supermarkt eben genau das ist, haben ein bisschen Lattenschießen gemacht und herumkombiniert. Hat aber definitiv Lust auf mehr und vor allem endlich mal wieder richtiges Fußballspielen gemacht! Wird Zeit, dass der Covid-Kram rum ist, dann suchen wir uns eine kleine Hobby-Kickrunde, so dass man ein, zwei Mal im Monat vernünftig kicken kann.

Gespielt wurde auch am Rechner, Donnerstag stand eine Vierer-Pokerrunde an. Beim letzten Mal, als es nicht um Geld ging, hatte ich fast alles gewonnen, dieses Mal, wo wir alle jeweils fünf Euro Startkapital investiert haben, ging ich am Ende mit -5,20 Euro raus. Hier und da Pech, insgesamt aber vor allem zu ungeduldig. Nächstes Mal!

Meine Woche (250) Meine-Woche-250_02

Solltet ihr euch gefragt haben, was der Kram da auf dem Artikelbild oben zu bedeuten hat – das stammt vom Musikquiz, das Freitag stattgefunden hat. Eine Runde mit Coverversionen auf Klingonisch, wo man Titel und Artist des Originals nennen musste. SEHR skurril, aber wohl noch mit unsere beste. Insgesamt haben wir eigentlich ganz gut gepunktet (168 von 320 möglichen bei diesem wirklich schweren Nerd-Quiz), aber letztlich hat es nur zum erstmaligen letzten Platz gereicht. Schon irgendwie ernüchternd. Wir schieben das darauf, dass einige Teams weniger als sonst dabei waren. Sonst sind wir oft 11. von 15 oder so geworden.

Und zur Erläuterung der Dachzeile: Ich wurde diese Woche erstmals des „Mansplainings“ bezichtigt. Die skurrile Geschichte dahinter könnt ihr hier sehen (hat sich aber alles geklärt, einfach auf dem Schlauch gestanden, ist einfach eine lustige Geschichte im Nachhinein):

Ach ja, und Rocket League! Mein erstes Video habe ich noch versucht, ein bisschen im Netz zu streuen, was immerhin dazu geführt hat, dass es irgendwas knapp unter 300 Views hat und mein neuer Kanal immerhin 35 Abonnent*innen, womit ich eigentlich ganz happy bin. Reddit war leider ein Graus, weil bei einer Gruppe die Regeln derart versteckt und verquer sind, dass mein Posten dort erst beim vierten Anlauf und dann auch irgendwie nicht wirklich klappen wollte, aber gut. Mein zweites Video konnte ich unter der Woche komplett fertig machen, muss es nur aus Aktualitätsgründen nochmal kurz vor Upload neu rendern. Das dürfte dann unter der Woche passieren, parallel möchte ich bereits mit Video Nr. 3 starten, weiß aber noch nicht genau, ob es wieder ein „Overly Dramatic Match“ oder mal eine andere Idee werden soll.

Darauf freue ich mich!

Es wird gleich zwei Aufnahmen für den „Redseligcast“, die mit Sicherheit interessant werden dürften. So gar nicht freue ich mich dagegen aufs Schwitzen und Arbeiten müssen währenddessen, es ist vielleicht ganz gut, dass das ursprünglich für das nächste Wochenende angedachte „Highfield Festival“ ausfällt. Dann planen wir aber einen kleinen Tagesausflug, mal schauen, wie das bei dem Wetter wird…

Habt ein schönes Wochenend-Ende!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5127 Tagen.