Homepage

The story of Dewey Bozella

The story of Dewey Bozella dewey_bozella

Sehr ergreifende Geschichte um Dewey Bozella, der den 2011 Arthur Ashe Award erhalten hat „for his courage to never give up fighting“. 1983 ist er fälschlicher Weise im Gefängnis gelandet. Er habe eine 92-jährige Frau getötet, so zumindest die Aussage von einigen lokalen Kleinverbrechern. Letztlich war Dewey über 20 Jahre im Gefängnis. Sein einziger Fixpunkt: Das Gefängnis-interne Boxprogramm. Und das war bei weitem nicht das härteste, was er in seiner langen Odyssee zu durchstehen hatte. Großartig macht ihn vor allem die Tatsache, dass er in keinster Weise nachtragend ist. Wahnsinn.


(via)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4475 Tagen.