Homepage

Herzergreifende Erfindung des Tages

Vater baut synchronisierte Wippen um seinem 1.180km entfernten Sohn nah sein zu können

Technik
Maik - 04.08.15 - 17:39
Familien-wippe

Liu Haibin musst aufgrund der Arbeit 1.180 Kilometer von seiner Familie wegziehen. Seinen erst 8 Monate alten Sohnemann bekommt er so kaum zu sehen. Damit er aber regelmäßigen Kontakt mit dem Kleinen haben und ihn beim Aufwachsen begleiten zu können, hat er zwei Wippen gebaut. Die zeigen nicht nur per Screen den jeweils anderen sondern sind auch so synchronisiert, dass die Wipp-Bewegungen die volle Distanz überbrücken. Vater und Sohn dank Technik vereint. Super Geschichte! Und Obacht: Kleinkindhintern!

„He said the reason for building the creative toy is to let his son know that his father loves him very much even when he is not beside him.“

/// via: likecool

Ein Kommentar

  1. Pingback: Jim Gigbax (@gigbax)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.