Homepage

Kurzfilm "The Yearbook"

Was von der Weltgeschichte ist wichtig genug, erinnert zu werden?

Was von der Weltgeschichte ist wichtig genug, erinnert zu werden? short-film-yearbook

Was ist wirklich wichtig? Also, nicht so allgemein im Leben, sondern so sehr, dass es nicht vergessen werden darf? Oder eher: Welche Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte sollten übermittelt werden, wenn es uns mal nicht gibt? Diese Gedanken muss sich der Protagonist im animierten Kurzfilm „The Yearbook“ machen, als ihn der Auftrag ereilt, die wichtigsten Personen der Weltgeschichte „schnell“ auf eine Festplatte zu schreiben, bevor die aus dem All heranrasende und die Menschheit auslöschende Rakete uns erreicht. Dafür hat er zum Glück 17 Jahre Zeit. Oder zum Pech – denn so kann er hin und her überlegen, wer denn nun auf die Liste soll – und vor allem, wer dafür weichen muss.

Ein sehr interessantes Gedankenspiel, das nicht nur selbst zum Nachdenken anregt, was wirklich relevant ist, sondern auch, was einem persönlich wichtig ist. Dazu ist der 2014 als „Official Sundance Selection“ ausgezeichnete Kurzfilm auch noch sehr unterhaltsam aufbereitet, sowohl narrativ wie visuell.

„With the end of the world imminent, a man is hired to write the history of human existence. Who are the people and what are the events that should be remembered?“

via: denkfabrikblog

Ein Kommentar

  1. Pingback: Was von der Weltgeschichte ist wichtig genug, erinnert zu werden? — LangweileDich.net · influenca.online

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5152 Tagen.