Homepage

@insta_repeat fasst zusammen

Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen

Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_01

War Instagram einst die kreative Spielweise für Fotografiebegeisterte und vor allem das Füllhorn an amateurhaften „so lief mein Tag“-Schnapschüssen, hat sich zumindest in der Riege derer, die viele Follower haben (möchten) eine gewisse Professionalisierung ergeben, die zu einer Standardisierung geführt zu haben scheint. Das ist ja irgendwie auch klar, „inspiriert“ sich alles gegenseitig und am Ende ist die schönste Art eines Fotos eben die schönste Art, die jede/r anstrebt. Da kann sich schon einmal vieles gleichen. Der Instagram-Account @insta_repeat hat als Lösung, um originell zu bleiben, den Tritt auf die Meta-Ebene gewagt und sammelt ähnlich bis gleich aussehende Motive, die auf dem sozialen Netzwerk gepostet wurden. Ob „Mensch vor See“, „Autospiegelreflexion“ oder „Foto von Smartphone-Kamera-Screen“ – das habt ihr bestimmt alles schon mal gesehen oder gar selbst eines der Motive geschossen, oder?!

„Déjà Vu Vibes 🌲 Wander. Roam. Replicate.“

Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_02
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_03
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_04
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_05
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_06
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_07
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_08
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_09
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_10
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_11
Auf Instagram gibt es nur noch die gleichen Bilder zu sehen Insta-Repeat_12

Weitere dieser Bildsammlungen gibt es auf Instagram zu sehen.

via: boredpanda

Ein Kommentar

  1. Marco says:

    Das ist so furchtbar, ich liebe es!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Lehmann, Goto Dengo, Jan Denia, Annika Engel, Wolfgang Füßenich, Nathan Mattes, Horst Rudolph und Andreas Wedel!

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4787 Tagen.