Homepage

Nahaufnahmen näher betrachtet

Darren Aronofsky’s Extreme Close-Ups

Darren Aronofsky’s Extreme Close-Ups Darren-Aronofskys-Extreme-Close-Ups

Jacob T. Swinney hat sich den Arbeiten von Regisseur Darren Aronofsky angenommen und ganz nah hingeschaut. Dabei präsentiert uns der Filmanalyst weniger einen Video Essay, denn einen kleinen Supercut voller Nahaufnahmen. Ich mag die ja ungemein gerne, wenn sie gut und dosiert zum Einsatz kommen.

„No other filmmaker utilizes the extreme close-up quite like Darren Aronofsky. While the shots are beautiful and often stunning to look at, they are usually filled with brutal intentions. Here is a look at Aronofsky’s use of the extreme close-up through out his career.“

Films:
PI
REQUIEM FOR A DREAM
THE FOUNTAIN
THE WRESTLER
BLACK SWAN
NOAH

via: theawesomer

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4475 Tagen.