Homepage

Werbung

Mit dem Braun Multigrooming-Kit ist Mann von "Head to Toe" versorgt

Die ‚Style Me‘-App lässt euch Bärte anprobieren

StyleTechnik
Maik - 01.03.17 - 12:51
Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_01

Dieser Beitrag wird von Braun unterstützt, denn die haben mir eine tolle Mail mit allerlei neuen Dingen geschickt gehabt. Dabei sollte es vorrangig um technische Apparate gehen, mein Blick blieb jedoch beim knallig orange gehaltenen App-Symbol hängen. „Style Me“? Was ist das, was kann das, wieso sieht das so schick aus? Die ersten beiden Teile dieser Fragekette kann und werde ich euch sehr gerne erzählen, denn die 3D-Gesichtsmodifikations-App von Braun und Gillette ist eine wundervolle Spielerei!

Aber natürlich gibt es auch ein kleines Technik-Update, ich habe nämlich das neue Multigrooming-Kit getestet, das quasi jedes Haar am Körper des Mannes stutzt, das gestutzt werden soll.

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_02

Braun Multigrooming-Kit

„Multi-was?“ mögt ihr euch fragen, dabei ist das eigentlich ganz schnell erklärt. Mit diesem neuen 9-in-1 Set habt ihr mit diversen Aufsätzen die Möglichkeit, eure komplette Haar-Routine mit einem Gerät zu bewerkstelligen.

„Das Multigrooming-Kit von Braun ist der ultimative All-in-one-Multigroomer für den ganzen Körper. Mit seinen praktischen Aufsätzen meistert es problemlos 9 verschiedene Aufgaben in einem.“

Für rund 70 Euro bekommt ihr also Trimmer, Haarschneider und Rasierer in einem. Klingt praktisch, ich habe das gute Stück mal getestet, um zu schauen, wie viele andere Geräte es aus meinem Spiegelschrank verdrängen kann.

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_03

Interaktive Bart-App „Style Me“

Seit kurzer Zeit gibt es „Style Me“ im App Store herunter zu laden. Bisher nur für iOS, dafür aber kostenlos und mit unterhaltsamer Augmented Reality-Funktion.

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_04

Die App bespielt dabei euer Gesicht mit Bärten. Eigentlich ein ganz simpler Move, der auch dank 3D-Verortung selbst bei Bewegung ganz gut funktioniert. Hände sollte man jedoch nicht unbedingt im Gesicht haben und auch größere Drehungen des Kopfes enden irgendwann in eher seltsamen Bart-Anordnungen. In den Optionen der App können Bart-Intensität und Farbe ausgewählt werden und auch eine Art „Schablonenfunktion“ ist anwählbar, die anzeigt, wo lang rasiert werden muss (wobei das vermutlich auch in der Bart-Simulations-Ansicht ersichtlich sein dürfte…).

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_05

Etwas schade finde ich, dass sich der Rest des Gesichts noch nicht digital „enthaaren“ lässt. So habe ich meine volle „Bartpracht“ und überlege, welche Varianten mir stehen könnten, habe aber stets alles bei mir mit Haaren zugedeckt. Da müsste doch mit Hauttonabgleichung eine zumindest grobe Abdeckung möglich sein? Vielleicht bringt die ja ein Update, einige Styles sind bereits als „bald verfügbar“ angeteasert. Für Blank-Rasierte dürfte die App aber eine tolle Spielerei sein.

Auch auszuwählen in der App sind die eigenen Instrumente der Bartgestaltung und -Pflege. So wie zum Beispiel das Multigrooming-Kit – wie passend!

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_06

Und nein, ich habe mich nicht für den Hulk Hogan-Gedächtnis-Schnäuzer entschieden, sondern lieber meine klassische Kürzerschnitt-Variante umgesetzt. Aber eben mal ordentlich und akurat (es stand ja auch das Valentinstag-Dinner an…). Und so habe ich zunächst mit dem Hauptaufsatz die Bartlänge getrimmt, was durchaus angenehm einzustellen war, auch wenn die Abstufungen im Vergleich zum Bartschneider nicht ganz so kleinteilig ausfallen. Aber für grobe Standard-Formen langt es absolut.

Glatt rasiert, Konturen geschnitten und mit dem Bodygrooming-Aufsatz lästige Oberkörper-Haare entfernt. Mein kleiner, kitzelnder Star: der Nasen- und Ohrenrasierer. Endlich habe ich einen und darf mich endgültig alt fühlen! Aber ich hatte tatsächlich schon eine Weile überlegt, mir einen zu holen – dank Aufsatz geht das jetzt super schnell.

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_07

Insgesamt hat das Wechseln der Aufsätze nach einer kurzen Orentierungsphase sehr schnell und zuverlässig funktioniert. Tatsächlich habe ich mich nur mit Hilfe des Multigrooming-Kits ausgehfertig machen können. Beim Bart werde ich aber vermutlich aufgrund der feinteiligeren Abstufungen weiterhin zum Schneider greifen. Dafür weiß ich den Bodygroomer sehr zu schätzen und werde sicherlich hin und wieder dazu greifen. Als Allrounder, der wenig Platz im Schrank oder Reisegepäck wegnimmt, ist das Kit aber sehr gut zu gebrauchen.

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_08

Weitere Informationen zum Braun Multigrooming-Kit erhaltet ihr hier, die „Style Me“-App könnt ihr wie gesagt kostenlos herunterladen und testen. Viel Spaß bei der virtuellen Bärte-Schau!

Die 'Style Me'-App lässt euch Bärte anprobieren Braun-Style-Me_09

Mit freundlicher Unterstützung von Braun.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4417 Tagen.