Homepage

Sieben glorreiche Videos

Montagsgefühle

Montagsgefühle montagsgefuehle_20190429

Willkommen. Wie findet ihr das Internet eigentlich so? Diese Ausgabe der „Montagsgefühle“ ist eine wahre Achterbahnfahrt durch die verwinkelten Irrungen und Wirrungen, die das alles-verbindende Netz für uns bereithält. Sieben Videos, die euch zumindest für ein paar Minuten von all dem ablenken, das da draußen in der realen Welt passiert.

Ja, der Montag wirft große Schatten voraus und wirkt bedrohlich, aber habt keine Angst, der „kocht auch nur mit Kaffee“, wie eine Kommilitonin früher mal zu mir meinte. Aber größenwahnsinnig solltet ihr natürlich dennoch nicht werden, seid euch eurer Mikrigkeit und fehlenden Macht stets bewusst, sonst werdet ihr vorgeführt:

Vielmehr solltet ihr stets auf der Hut vor den unvorhersehbaren Fehlbarkeiten des Montages sein und euch so gekonnt wie nur irgendwie möglich um sie herumschlängeln. Beispiel:

Und denkt immer dran: Des einen Pech ist des anderen Glück. Also solltet ihr Pech haben, könnte es jemand anderem dadurch besser gehen, ist doch auch ein schöner Gedanke. Und solltet ihr Glück haben… Ach, das ist eh total hypothetisch.

Das folgende Video hätte ich eigentlich am Ostermontag vor einer Woche an dieser Stelle bringen müssen, doch leider habe ich es erst nach Fertigstellung des Beitrages entdeckt. Vermutlich ist der Osterhase deshalb sauer (und ja, ernste Geschichte mit unnötig brutalen Leuten, aber hey, ein sich prügelnder Bunny!):

Auch beim folgenden Montagsgefühl sei euch gesagt, dass niemandem etwas passiert ist. Und das, obwohl dieser ältere Herr einfach mal aus einem Flugzeug gesprungen ist… Und das ohne Warnung vorab. Krass!

Nun gut, beim Anblick solcher Bilder und der allgemeinen Hetze im Netz könnte man jetzt natürlich zu diesem Resümee gelangen:

Aber nein, haltet inne und schaltet den Computer oder das kluge Taschentelefon noch nicht ab! Denn das Internet ist gar nicht so scheiße, wie manch einer glauben mag. Ehrlich nicht. Als Argument für diese wilde These sei dieses Videos eines Vaters angebracht, der sein Baby im Battle Rap herausfordert – und deutlich den Kürzeren zieht:

Happy monday.

via: pewpewpew, koreus, @superstadiumss, kraftfuttermischwerk, koreus, fernsehersatz & twistedsifter.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4816 Tagen.