Homepage

Ich sehe was, das du nicht siehst

Numbers

Kurzfilme
Maik - 26.07.14 - 13:05
Numbers numbers

Für Nick haben alle Menschen Zahlen über ihren Köpfen schweben. Wieso er sie scheinbar als einziger sieht und was sie jeweils bedeuten, ist ihm nicht wirklich bewusst. Manchmal bemerkt er, weshalb sich eine Zahl ändert, das Muster scheint jedoch bei jedem Menschen anders auszufallen. Und er selbst hat gar keine Nummer. Doch dann trifft er Mia, eine junge Frau, die scheinbar Ähnliches durchsteht wie er.

Toller Kurzfilm von Robert Hloz, der ohne viele Effekte und Schauplätze auskommt. Einfach eine gute Idee und zwei Darsteller, die die Geschichte gut rüber bringen. Kreative Story, die zu Recht etliche Award-Nominierungen eingeheimst hat.

„Nick and Mia meets for the first time. They know nothing about each other and seem to know everything about everyone else. But sometimes the less you know, the better…“

via: vimeo

2 Kommentare

  1. Gerd says:
  2. Pingback: Kurzfilm: Numbers – Über die Gabe, Dinge über andere sehen zu können

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4816 Tagen.