Homepage

Aufnahmen von Mark Gee

Silhouetten vor gigantischem Vollmond

Silhouetten vor gigantischem Vollmond silhuetten-vor-vollmond

Ich bin ja immer wieder baff, wenn Leute es schaffen, den Mond auf Aufnahmen gigantisch aussehen zu lassen. Mark Gee hat das bereits vor acht Jahren hinbekommen. „Full Moon Silhouettes“ lässt alles so verspielt und einfach aussehen, obwohl das technisch eine ziemlich aufwendige Sache gewesen zu sein scheint.

„Full Moon Silhouettes is a real time video of the moon rising over the Mount Victoria Lookout in Wellington, New Zealand. People had gathered up there this night to get the best view possible of the moon rising. I captured the video from 2.1km away on the other side of the city. It’s something that I’ve been wanting to photograph for a long time now, and a lot of planning and failed attempts had taken place. Finally, during moon rise on the 28th January 2013, everything fell into place and I got my footage. The video is as it came off the memory card and there has been no manipulation whatsoever. Technically it was quite a challenge to get the final result. I shot it on a Canon ID MkIV in video mode with a Canon EF 500mm f/4L and a Canon 2x extender II, giving me the equivalent focal length of 1300mm.“

via: wihel

6 Kommentare

  1. Rumold says

    Kleine Quizfrage: Mit welcher Euro-Münze kann man den Vollmond komplett verdecken, wenn man sie mit ausgestrecktem Arm und einem geschlossenen Auge nachts vor den Mond hält? ;)

  2. Rumold says

    1 Cent (2 Cent bei etwas längeren Armen). Nennt sich „Mondtäuschung“. Die meisten Menschen schätzen die Größe des Mondes so ein, wie er auf folgendem Bild ganz links abgebildet ist, tatsächlich ist er allerdings nur so groß, wie der ganz rechts abgebildete Mond.
    (gerade ein mal 0,5 Grad):
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/16/Mondgroessenvergleich.jpg
    Hab‘ bisher noch niemanden getroffen, der das richtig eingeschätzt hätte… (mich eingeschlossen). ;)

    • Maik says

      Das bedeutet aber ja nicht, dass man ihn mit den anderen nicht abdecken kann! Habe bewusst die größte genommen, um safe zu sein. ;)

    • Rumold says

      „Touché!“
      Nächstes Mal formuliere ich nicht mehr so „interpretationsoffen“… XD

  3. Daphnis says

    Sehr schön, danke!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5525 Tagen.